Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universität Leipzig, Medizinische Fakultät

Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) Leipzig

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig wurde 1996 im Rahmen des Regierungsprogramms „Gesundheitsforschung 2000“ durch das damalige Bundesministe-rium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMFT) ein Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung, das IZKF Leipzig, gegründet. Mittlerweile gibt es neun dieser Zentren in der Bundesrepublik Deutschland.
In den Projekten und Arbeitsgruppen sind insgesamt über 50 Wissenschaftler durch IZKF-Mittel finanziert. Hinzukommen 30 Projektleiter, die in ihren Struktureinheiten verankert sind und dort IZKF-Projekte bearbeiten. Mit dem IZKF verbindet die Medizinischen Fakultät die Ziele:

  • den Aufbau effizienter und leistungsstarker Strukturen für die klinische Forschung
    auf fachübergreifender Ebene zu fördern,
  • die Entwicklung eines hochschulspezifischen Forschungsprofils mit internationaler
    Ausstrahlung zu unterstützen und
  • wissenschaftlichen Nachwuchs gezielt zu fördern.

Durch eine eigene Geschäftsführung, die in die Verwaltung der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums eingebunden ist, kann die Administration und Vergabe der Forschungsmittel rasch und effizient organisiert werden.

Die ersten drei Förderperioden hatten eine Laufzeit von drei bzw. zwei Jahren (1996-1998, 1999-2001, 2002-2003) mit einem Finanzvolumen von insgesamt 22,6 Mio Euro. Über die gesamte Laufzeit von acht Jahren hat das Vorhaben ein Volumen von 26,3 Mio. Euro, 15,9 Mio. Euro Landes- und 10,4 Mio. Euro Bundesmittel eingeworben. Mittlerweile befindet sich das Zentrum nach sehr erfolgreicher Fachbegutachtung in der vierten Förderphase.
Ab 2004 wird das IZKF voll aus Landesmitteln der Medizinischen Fakultät finanziert. In diesem Zusammenhang wurden die Schwerpunktkonzepte und alle Förderprogramme auf den Prüfstand gestellt und intern wie extern mit großem Erfolg evaluiert.
Die Projekte des IZKF Leipzig ordnen sich unter dem Rahmenthema „Zell-Zell- und Zell-Matrix-Interaktionen für diagnostische und therapeutische Strategien“ vier thematischen Schwerpunkten zu:

  • Schwerpunkt A: Immunologie
  • Schwerpunkt B: Endokrinologie
  • Schwerpunkt C: Neurowissenschaften
  • Schwerpunkt D: Molekulare Onkologie

Details


Adresse:
Universität Leipzig, Medizinische Fakultät
Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) Leipzig
Inselstrasse 22
04103 Leipzig
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Expansion:
national