Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universität Potsdam

Institute für Physik und Astronomie

Professur für Physik weicher Materie am Institut für Physik und Astronomie der Universität Potsdam.

Der Fokus der wissenschaftlichen Aktivitäten der Professur liegt auf dem Verständnis dynamischer Prozesse, insb. Dynamik von Anregungen und Ladungen, in komplexen optoelektronischen Systemen. Neben rein organischen Halbleitern stehen dabei hybride Systeme, z.B. Perovskite aber auch Mehrschichtsysteme aus anorganischen Metalloxides und organischen Halbleitern, im Vordergrund der Untersuchungen.
Es ist das primäre Ziel der Forschung, die relevanten Elementarprozesse auf allen relevanten Zeit- und Längenskalen zu untersuchen, daraus  Rückschlüsse auf die effizienzbestimmenden Schritte zu ziehen und letztendlich die optoelektronischen Eigenschaften im Hinblick auf eine spätere Anwendung, z.B. in Solarzellen, zu optimieren.

Details


Adresse:
Universität Potsdam
Institute für Physik und Astronomie
Reitbahnstraße 21
14476 Potsdam
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
1-10