Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universität Regensburg

Institut für Funktionelle Genomik

Signifikante Fortschritte in unserem Verständnis normaler zellulärer Prozesse und deren krankhafte Entgleisung können nur dann erzielt werden, wenn es gelingt, akkurat und quantitativ die Reaktionen von biologischen Systemen auf genetische und umweltbedingte Veränderungen auf allen molekularen Ebenen, von den Genen bis zu den Stoffwechselprodukten, zu messen. Dies stellt eine enorme technische Herausforderung dar, nicht nur wegen der fast unendlichen Zahl an molekularen Verbindungen und deren Wechselwirkungen, sondern auch wegen der erheblichen Konzentrationsunterschiede und der Notwendigkeit, diese Verbindungen vorzugsweise in einzelnen Zellen zu quantifizieren und bestimmten subzellulären Strukturen zuzuordnen. Zur Realisierung dieser Ziele verwenden wir eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden wie Affymetrix DNA Arrays, automatische Kapillarsequenziersysteme, Kernspinresonanz und verschiedenste gekoppelte massenspektrometrische Systeme.


Auf der anderen Seite ist es genauso notwendig mathematisch-statistische Hypothesen über das Verhalten komplexer biologischer Systeme zu entwickeln und zu testen, um deren Reaktion auf neue genetische und/oder umweltbedingte Veränderungen vorhersagen zu können. Nur ein umfassendes Verständnis eines Systemes wie des menschlichen Körpers wird es eines Tages erlauben, neuartige Konzepte der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten zu entwickeln, die frei von unerwünschten Nebenwirkungen sind. Der ausgeprägte interdisziplinäre Charakter der Systembiologie verspricht die Überwindung traditioneller Barrieren zwischen Wissenschaft, Technologie und Medizin zum Nutzen der Menschheit.

Details


Adresse:
Universität Regensburg
Institut für Funktionelle Genomik
Josef-Engert-Str. 9
Biopark I
93053 Regensburg
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
international
Mitarbeiteranzahl:
11-50