Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universität Ulm

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Forschung

Das Forschungslabor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (Ärztlicher Direktor: Professor Dr. K.-M. Debatin) umfasst mehrere Arbeitsgruppen, die sich einerseits mit Mechanismen befassen, welche zu onkologischen und immunologischen Erkrankungen führen, andererseits Projekte zur Entwicklung neuer Therapieansätze durchführen.

Die Arbeitsgruppe Fabricius beschäftigt sich mit der Rolle von dendritischen Zellen bei der Entstehung von Autoimmunerkrankungen und der Regulation von dendritischen Zellen durch potentiell therapeutisch einsetzbare Neuropeptide. Es werden immunologische, molekular- und zellbiologische, biochemische und tierexperimentelle Arbeiten durchgeführt. Ziel ist es, autoimmunologische Phänomene besser zu verstehen, insbesondere die Rolle von dendritischen Zellen in diesem Zusammenhang zu untersuchen und Neuropeptide hinsichtlich ihrer potentiellen therapeutischen Wirkung zu testen.

Details


Adresse:
Universität Ulm
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Forschung
Eythstrasse 24, Haus 16
89075 Ulm
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
international
Mitarbeiteranzahl:
1-10