Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universität zu Köln

Botanisches Institut - Biozentrum

Die Universität zu Köln ist eine der erfolgreichsten Universitäten in Nordrhein-Westfalen. Das Ergebnis des Exzellenz-Wettbewerbs bestätigt die Spitzenstellung der ABC-Region (Aachen, Bonn und Köln) als Standort für exzellente Forschung, aber nicht nur das hebt die Hochschule der Domstadt hervor.

International attraktiv
Köln hat eine international ausgerichtete Universität mit langer Tradition, deren Attraktivität für Studierende ungebrochen ist. Als Wunsch-Hochschule steht die Universität regelmäßig auf den ersten Plätzen der Abiturienten. Rund zehn Prozent ihrer Studierenden kommen aus dem Ausland. Damit steht die Universität in der Spitzengruppe aller deutschen Hochschulen. Auch die stetig wachsende Zahl ausländischer Gastprofessoren und Wissenschaftler belegt die große Anziehungskraft. Es bestehen langjährige Partnerschaften u.a. mit der Pariser Sorbonne-Universität (Frankreich), der Pennnsylvania State University (USA), der University of California (USA), der Keio-Universität Tokio (Japan), der Kliment Ochridski Universität Sofia (Bulgarien), der Jagiellonen-Universität Krakau (Polen), der Universidade Federal do Cear Fortaleza (Brasilien), der Aristoteles-Universität Thessaloniki (Griechenland) und der Universität Wolgograd (GUS). Daneben existieren eine Vielzahl persönlicher Kontakte von Kölner Forschern zu Wissenschaftlern in nahezu allen Ländern der Welt.

Wissenschaftlicher Standortvorteil
Für das erfolgreiche Wirken einer wissenschaftlichen Einrichtung ist das Umfeld mitentscheidend. Drei Großforschungseinrichtungen (das Forschungszentrum Jülich, die Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt in Porz und die Frauenhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.) sowie vier Max-Planck-Institute (für Züchtungsforschung, für neurologische Forschung für Alternsforschung und für Gesellschaftsforschung) sind in Köln beheimatet und stehen in engem Austausch mit Wissenschaftlern der Universität. Mit seinem Exzellenz-Cluster der Life Sciences und renommierten Experten wie dem Leibniz-Preisträger Brüning, ist Köln auf dem besten Weg DAS europäische Zentrum für Alternsforschung zu werden.

Enger Austausch mit der Wirtschaft
Zahlreiche Drittmittelprojekte, von der Versicherungsforschung bis hin zu molekularen Grundlagenforschung, geben Impulse in die regionale und überregionale Wirtschaft. Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät ist Mitglied des CEMS (Community of European Management Schools) und gehört damit zu den bedeutendsten wirtschaftswissenschaftliche Fakultäten Europas. Auch in der medizinischen Forschung wird gemeinsam von Fakultät und Klinik der Ansatz verfolgt, Erkenntnisse der Grundlagenforschung über klinische Studien in die Krankenversorgung zu tragen. Insbesondere die Förderung als onkologisches Spitzenzentrum durch die deutsche Krebshilfe ist Qualitätsausweis für exzellente Medizinforschung zum Nutzen des Patienten.

Die Universität zu Köln ist eine Stadt-Universität im doppelten Sinne: von den Bürgern gegründet und als Campus-Universität mitten im Stadtgebiet liegend.
 

Details


Adresse:
Universität zu Köln
Botanisches Institut - Biozentrum
Zülpicherstrasse 47b
50674 Köln
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Webseite: