Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universitätsklinikum Essen

Institut für Physiologie

Institut für Physiologie
Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. med. Joachim Fandrey

Schwerpunkte
Die Schwerpunktthemen des Instituts für Physiologie sind:
- Sauerstoffanhängige Genexpression; Struktur und Funktion zellulärer Sauerstoffsensoren
- Wechselwirkung von Hypoxie und Immunsystem während Entzündungsreaktionen
- Bedeutung des Hypoxie Induzierbaren Faktors-1 (HIF-1) bei Muskeltrauma
- Molekulare Bildgebung mithilfe von 2-Photonenlaser-Mikroskopie

Forschung
- Aktivierung des Transkriptionsfaktorkomplexes Hypoxie-induzierbarer Faktor-1
- Bedeutung der sauerstoffabhängigen Genexpression für die Endothel-Monozyten-Interaktion in der Tumorvaskularisierung
- Bedeutung reaktiver Sauerstoff- und Stickstoffspezies für die Funktion zellulärer Sauerstoffsensoren und für die Reparaturprozesse des Muskels
- Verwendung von gewebespezifischen Knock-out-Modellen
- Molekulare Bildgebung von Protein-Protein-Wechselwirkung mit Hilfe von Fluoreszenz-Resonanz-Energie-Transfer (FRET)

Lehre
Curriculare Lehre für Studierende der Humanmedizin, der Medizinischen Biologie (B. Sc.) und Chemie (M.S.) Studienschwerpunkt Medizinisch-Biologische Chemie

Personal
Im Institut für Physiologie sind insgesamt 11 Wissenschaftler beschäftigt.

Daten und Zahlen
Studierende Ca. 210/Jahr
Doktoranden 4 Naturwissenschaftlerinnen, 4 Medizinstudentinnen
Fördermittel Deutsche Forschungsgemeinschaft (TRR60; GRK 1431; Einzelanträge); EU FP7 EpoCAN


Details


Adresse:
Universitätsklinikum Essen
Institut für Physiologie
Hufelandstrasse 55
Institutsgruppe 1
45147 Essen
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Klinik & Praxis
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
2003