Universitätsklinikum Essen

Institut für Physiologie

Institut für Physiologie
Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. med. Joachim Fandrey

Schwerpunkte
Die Schwerpunktthemen des Instituts für Physiologie sind:
- Sauerstoffanhängige Genexpression; Struktur und Funktion zellulärer Sauerstoffsensoren
- Wechselwirkung von Hypoxie und Immunsystem während Entzündungsreaktionen
- Bedeutung des Hypoxie Induzierbaren Faktors-1 (HIF-1) bei Muskeltrauma
- Molekulare Bildgebung mithilfe von 2-Photonenlaser-Mikroskopie

Forschung
- Aktivierung des Transkriptionsfaktorkomplexes Hypoxie-induzierbarer Faktor-1
- Bedeutung der sauerstoffabhängigen Genexpression für die Endothel-Monozyten-Interaktion in der Tumorvaskularisierung
- Bedeutung reaktiver Sauerstoff- und Stickstoffspezies für die Funktion zellulärer Sauerstoffsensoren und für die Reparaturprozesse des Muskels
- Verwendung von gewebespezifischen Knock-out-Modellen
- Molekulare Bildgebung von Protein-Protein-Wechselwirkung mit Hilfe von Fluoreszenz-Resonanz-Energie-Transfer (FRET)

Lehre
Curriculare Lehre für Studierende der Humanmedizin, der Medizinischen Biologie (B. Sc.) und Chemie (M.S.) Studienschwerpunkt Medizinisch-Biologische Chemie

Personal
Im Institut für Physiologie sind insgesamt 11 Wissenschaftler beschäftigt.

Daten und Zahlen
Studierende Ca. 210/Jahr
Doktoranden 4 Naturwissenschaftlerinnen, 4 Medizinstudentinnen
Fördermittel Deutsche Forschungsgemeinschaft (TRR60; GRK 1431; Einzelanträge); EU FP7 EpoCAN


Details


Adresse:
Universitätsklinikum Essen
Institut für Physiologie
Hufelandstrasse 55
Institutsgruppe 1
45147 Essen
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Klinik & Praxis
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
2003