Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universitätsklinikum Essen

Institut für Pharmakogenetik

Arzneimitteltherapie sicherer und effizienter machen
Das Institut für Pharmakogenetik wurde im Sommer 2005 als Ausgründung aus dem Institut für Pharmakologie errichtet. 

Die Pharmakogenetik erforscht Genvarianten, die das Ansprechen auf Arzneimittel oder auf andere medizinische Therapieformen beeinflussen. Solche Veränderungen können im Bereich von Transportproteinen, bei Stoffwechselwegen oder in pharmakologischen Zielstrukturen auftreten.

Manche Medikamente verursachen schwerwiegende Nebenwirkungen. Durch Genuntersuchungen lassen sich Risikopatienten frühzeitig identifizieren.

Daneben erforscht das Institut auch Genveränderungen, die den Verlauf von Erkrankungen mitbestimmen. Schwerpunkte sind hierbei Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen.

Das Institut ist ein zentraler Bestandteil der Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultät, insbesondere Herz-Kreislauf, Onkologie und Genetische Medizin. Daneben führen wir einige molekularbiologische Untersuchungen für Patienten des Universitätsklinikum Essen und für niedergelassene Ärzte durch.
 

Details


Adresse:
Universitätsklinikum Essen
Institut für Pharmakogenetik
Hufelandstrasse 55
45147 Essen
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
1-10
Gründungsjahr:
2005