Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universitätsklinikum Freiburg

Centrum für Chronische Immundefizienz

Das Freiburger Universitätsklinikum ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung. Sämtliche Fachrichtungen der Medizin sind hier durch eigene Fachkliniken und Institute vertreten. Es ist eine der größten medizinischen Einrichtungen in Europa. Über 8.000 Beschäftigte und eine Qualitäts-Zertifizierung nach KTQ® garantieren eine Versorgung auf höchstem Niveau.
Das CCI ist eine Einrichtung des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät, in der Patientinnen und Patienten mit Immundefizienz (Abwehrschwäche) untersucht und behandelt und Ursachen, Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen erforscht werden. Es wird als eines von sieben ausgezeichneten Integrierten Forschungs- und Behandlungszentren durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Das Besondere am CCI ist das altersübergreifende Konzept und die Interdisziplinarität. Dies bedeutet, dass Kinderärzte und Internisten, Spezialisten für das Abwehrsystem, für Infektionserkrankungen und für Bluterkrankungen und Knochentransplantation sowie Mediziner und Biologen in einer eigenständigen Einrichtung zusammenarbeiten. Das gemeinsame Ziel ist es, durch Zusammenführung der Expertise das Problem Chronische Immundefizienz besser zu verstehen, zu erkennen und zu behandeln.

Details


Adresse:
Universitätsklinikum Freiburg
Centrum für Chronische Immundefizienz
Breisacher Str. 117
79106 Freiburg
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Klinik & Praxis
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
mehr als 500