Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Zentralinstitut für Arbeitsmedizin

Das Zentralinstitut für Arbeitsmedizin, eine Einrichtung der Behörde für Umwelt und Gesundheit der Freien und Hansestadt Hamburg, ist mit dem Fachbereich Medizin der Universität Hamburg verbunden. Wesentliche Aufgabe des Instituts ist die Durchführung wissenschaftlicher und praktischer Untersuchungen zur Vertiefung der Erkenntnisse über die Einwirkung der Arbeit auf die Gesundheit des Menschen. Das ZfA nimmt seine Aufgaben in Forschung, Lehre, Beratung und Krankenbetreuung sowie in der Fort- und Weiterbildung in 7 Arbeitsgruppen wahr: Klinische Arbeitsmedizin: Arbeitsmedizinische Poliklinik, Umweltmedizin, Beratung von Chemiearbeitern Arbeitstoxikologie: Biomonitoring, Schwermetalle, Lösungsmittel, Passivrauchen Allergologie: Allergiediagnostik, Allergenstrukturforschung Arbeitspsychologie: Psychomentale Belastungen und Beanspruchungen in verschiedenen Berufen Betriebliche Epidemiologie: Epidemiologische Studien in der Arbeitswelt, Literaturbewertungen Schifffahrtsmedizin: Telemedizin, Seenotrettungsmittel, medizinische Ausbildung der nautischen Offiziere Hafen- und Flughafen-ärztlicher Dienst: Seuchenhygienische (hoheitlich) Aufgaben

Details


Adresse:
Zentralinstitut für Arbeitsmedizin

Adolph-Schönfelder-Str. 5
22083 Hamburg
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Sonstige Tätigkeitsfelder
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
1968