Joint Lab Bioelectronics - TU Berlin/ IHP -
Institut für Biotechnologie / Fachgebiet Bioverfahrenstechnik / Joint Lab Bioelectronics

 Berlin
 Mitarbeiter: 1-10
Zwischen Mikroelektronik und Biotechnologie hat in den letzten Jahren ein Konvergenzprozess begonnen, der beide Wissenschaften enger zusammenführt. Der Prozess speist sich vor allem daraus, dass in beiden Wissensgebieten Methoden zur Aufklärung von nanoskaligen Strukturen, ihrer Beeinflussung und Nutzung entwickelt und weiter verfeinert werden. Ausgehend von dieser Konvergenz hat sich das neue Fachgebiet der Bioelektronik formiert, das mit der Integration elektronischer Systeme in biologischen Umgebungen befasst ist und die Wechselwirkung zwischen diesen verschiedenen Materialwelten untersucht. Die wichtigsten Entwicklungen finden zurzeit auf dem Gebiet der Biosensorik statt, wo es die zunehmende Miniaturisierung ermöglicht, Mikrosensoren in biologische oder biotechnologische Systeme einzuführen.
 
Um der aktuellen Entwicklung gerecht zu werden, wurde von der Technischen Universität Berlin und dem IHP (Innovations for High Performance Microelectronics) - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in 2012 das Gemeinsame Labor für Bioelektronik gegründet.

Bewerbung & Berufseinstieg

Bewerbungswege
  • E-Mail Bewerbung

Fakten

Mitarbeiter: 1-10
Expansion: national

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter in diesen Arbeitsgebieten:
Forschung & Entwicklung, Forschung & Lehre

In unserem Unternehmen arbeiten Mitarbeiter mit den folgenden fachlichen Qualifikationsprofilen:
Biologie & Life Sciences, Biotechnologie

Standort

Joint Lab Bioelectronics - TU Berlin/ IHP
Institut für Biotechnologie / Fachgebiet Bioverfahrenstechnik / Joint Lab Bioelectronics
Ackerstraße 76
13355 Berlin
Deutschland