Abschlussarbeit »Huminsäuregewinnung zur stofflichen Nutzung in der Landwirtschaft«

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Huminsäuren stellen hochmolekulare, chemische Verbindungen dar, die bei Abbauprozessen von Pflanzenresten etc. gebildet werden. Sie spielen durch ihre Fähigkeit Wasser und Nährstoffe zu binden eine essentielle Rolle als Dünge- und Bodenverbesserungsmittel in der Agrarwirtschaft. Huminsäuren werden aktuell aus hochoxidierten Braunkohlen gewonnen, die überwiegend aus den USA importiert werden. Bei anderen Braunkohlen ist der Huminsäurengehalt geringer. Voruntersuchungen haben gezeigt, dass mit einem speziellen Oxidationsverfahren der Huminsäurengehalt von konventionellen Braunkohlen deutlich erhöht werden kann. Im Rahmen einer Masterarbeit sollen systematische Versuche zur Bewertung des stofflichen Nutzungspotenzials solcher Braunkohlen durchgeführt werden.

Ihre Aufgaben

  • Ermittlung von wesentlichen Grundlagen zu Huminsäuren und deren Gewinnung
  • Durchführung von Laborversuchen zur Erhöhung des Huminsäurengehalts in Braunkohlen
  • Eigenständige Analyse des Huminsäuregehalts im Labor (Methodik vorhanden)
  • Bewertung der Ergebnisse mit Unterstützung erfahrener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
  • Ableitung der technischen Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeitsabschätzung

Ihr Qualifikationsprofil

  • Verständnis für komplexe Zusammenhänge
  • Bereitschaft zur Vertiefung neuer Fachgebiete
  • Laborerfahrung
  • Überdurchschnittliches Engagemen

Wir bieten

  • Ein freundliches und kreatives Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten, die zu Ihrem Studium passen
  • Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung
  • Sehr gute IT-Infrastruktur
  • Umfassendes Fachliteraturangebot durch eigene Bibliothek
  • Zugang zu eduroam

Die Stelle ist auf die Dauer der Abschlussarbeit befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 72 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer UMSICHT-2018-94. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den untenstehenden Link.

Kontakt für Bewerbungen

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Dr.-Ing. Esther Stahl
Tel.: +49 208 8598-1158
E-Mail: Bewerbung@umsicht.fraunhofer.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: UMSICHT-2018-94

Über Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Fraunhofer UMSICHT gestaltet die Energie- und Rohstoffwirtschaft aktiv mit. Als Vorreiter für technische Neuerungen in den Bereichen Energie, Prozesse und Produkte will Fraunhofer UMSICHT nachhaltiges Wirtschaften, umweltschonende Technologien und innovatives Verhalten voranbringen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Innovationsfähigkeit der heimischen...
Mehr über Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT