Doktorand (m/w) - Life Science, Biologie, Biochemie

In der Abteilung Molekulare Mikrobiologie und Bioenergetik am Institut für Molekulare Biowissenschaften (Fachbereich Biowissenschaften) der Goethe-Universität Frankfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines
 
Doktoranden (m/w) – Life Science, Biologie, Biochemie
(E13 TV-G-U, 65 %-Teilzeit)

befristet für drei Jahre zu besetzen. Die Befristung der wissenschaftlichen Mitarbeiter richtet sich nach den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in Verbindung mit dem Hessischen Hochschulgesetz.

Die Bewerberin/ der Bewerber soll im Rahmen einer Doktorarbeit an der genetischen Regulation und der Aufklärung der Funktion und Struktur eines bakteriellen DNA-Transporters arbeiten. Diese makromolekularen Maschinen dienen dem Erwerb neuer Eigenschaften, wodurch sich Bakterien an die Umwelt anpassen können. Dazu gehört z.B. die Erlangung von Resistenzen gegenüber Antibiotika. Die Arbeit wird von der DFG gefördert. Wir bieten eine große methodische Vielfalt (Proteinchemie, Molekularbiologie, Genetik, Strukturbiologie), ein hervorragendes wissenschaftliches Umfeld und eine spannende Fragestellung. Wir suchen Personen mit Expertise im Umgang mit Bakterien und Erfahrung mit biochemischen (Reinigung von Proteinkomplexen, funktionelle und strukturelle Charakterisierung der Komplexe) und molekularbiologischen (Analysen von DNA/Protein-interaktionen und Protein/Proteininteraktionen, Generierung von Deletionsderivaten, Transkriptionsanalysen) Methoden. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Biologie oder Biochemie sowie fundierte Kenntnisse in Molekularbiologie und Biochemie.
Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit über 46.000 Studierenden und rund 4.600 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Anfragen und Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (in einem pdf-file) bitte bis zum 21.11.2017 an Prof. Dr. Beate Averhoff, Molekulare Mikrobiologie und Bioenergetik, Institut für Molekulare Biowissenschaften, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main. Fragen per E-Mail an: averhoff@bio.uni-frankfurt.de
 
Kontakt für Bewerbungen
Anfragen und Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (in einem pdf-file) bitte bis zum 21.11.2017 an Prof. Dr. Beate Averhoff, Molekulare Mikrobiologie und Bioenergetik, Institut für Molekulare Biowissenschaften, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main. Fragen per E-Mail an: averhoff@bio.uni-frankfurt.de
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2017/11

Über Goethe-Universität Frankfurt

Physiologie anaerober acetogener Bakterien und methanogener Archaeen: Bioenergetik der Carbonat-Atmung, Struktur und Funktion von ATP-Synthasen, Biochemie und Regulation der Caffeat-Atmung. Molekulare Basis der Salzadaptation in halotoleranten und halophilen Bakterien und Archaeen: Transport und Biosynthese von kompatiblen Soluten, Ionenhomöostase, Reizwahrnehmung, Gen- und...

Mehr über die Goethe-Universität Frankfurt

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: