Doktorandenstelle

 Uniklinikum Frankfurt  Frankfurt am Main
Molekularebiologie, Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Uniklinikum Frankfurt:

 
Wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter (Doktorandenstelle)
 
(E13, TV-G-U, 65%-Teilzeit, zuerst 2 Jahre)

Die Stelle ist so schnell wie möglich zu besetzen.

Projektbeschreibung: Das kürzlich entdeckte Protein RITA (RBP-J interagierendes und Tubulin assoziiertes Protein) ist ein negativer Modulator des Notch-Signalweges (Wacker SA et al., EMBO J 2011). In unseren vorherigen Arbeiten haben wir bereits zeigen können, dass RITA entscheidend für die Regulation der Mikrotubuli-Dynamik ist (Steinhäuser K et al., Oncogene 2017). Angesichts der entscheidenden Rolle von RITA in der Regulation der Mikrotubuli-Dynamik und seiner Beteiligung in der Onkogenese ist es von entscheidender Bedeutung die molekularen Mechanismen wie die Funktionen und Regulation von RITA in Normalzellen und Tumorzellen aufzuklären.

Unsere aktuellen Publikationen:
1.            Kreis NN, Steinhäuser K, Ritter A, Klöble P, Hoock SC, Roth S, Louwen F, Oswald F,    Yuan J. Potential involvement of RITA in the activation of Aurora A at spindle poles during mitosis. Oncogene 2019, 38(22):4199-4214.
2.            Steinhäuser K, Klöble P, Kreis NN, Ritter A, Friemel A, Roth S, Reichel JM, Michaelis J, Rieger MA, Louwen F, Oswald F, Yuan J. Deficiency of RITA results in multiple mitotic defects by affecting microtubule dynamics. Oncogene 2017, 36(15):2146-2159.
3.            Ritter A, Friemel A, Kreis NN, Hoock SC, Roth S, Kielland-Kaisen U, Brüggmann D, Solbach C, Frank Louwen F, Yuan J. Primary cilia are dysfunctional in obese adipose-derived mesenchymal stem cells. Stem Cell Reports 2018, 10(2):583-599.
4.            Louwen F, Ritter A, Kreis NN, Yuan J. Insight into the development of obesity: functional alterations of adipose-derived mesenchymal stem cells. Obesity Reviews 2018, 19(7):888-904.
5.            Ritter A, Louwen F, Yuan J. Deficient primary cilia in obese adipose-derived   mesenchymal stem cells: obesity, a secondary ciliopathy? Obes Rev. 2018 19(10):1317-1328.

Aufgaben

Aufgaben:
In diesem Projekt werden folgende Fragestellungen unter Verwendung von verschiedenen molekularen/biochemischen Methoden untersucht:

1. Identifizierung spezifischer Phosphorylierungsstellen in RITA in vitro und in vivo
2. Charakterisierung der Phosphorylierungsstellen in RITA
3. Funktionsanalyse der einzelnen RITA-Phosphorylierungen in Tumor- und Normalzellen

Qualifikationsprofil

Was wir von Ihnen erwarten:
Motivation und Engagement in der Forschung, Interesse am Fachgebiet, selbständige Arbeitsweise, die Bereitschaft zum Erlernen/Etablieren neuer Methoden und eine hohe Teamfähigkeit.

Voraussetzungen:
Sie verfügen über ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder M. Sc.) im Fachbereich Biologie, Biochemie, Chemie oder Biotechnologie mit einem guten Abschluss. Sie haben Erfahrungen in der Zellkultur, Western Blot Analyse, Immunfärbung, Immunpräzipitation und der Herstellung rekombinanter Proteine und Plasmide. Zusätzliche Erfahrung in Techniken wie Klonierung,  Punktmutationen und Immunhistochemie sind wünschenswert.

Wir bieten

Wir sind eine Forschungsteam in der Frauenklink des Uniklinikums Frankfurt. Wir bieten eine gute Betreuung und Training; ein interessanter, vielseitiger und herausfordernder Aufgabenbereich, ein begeistertes Team und eine angenehme  Arbeitsatmosphäre und volle Unterstützungen.

Kontakt für Bewerbungen

Professor Dr. Juping Yuan
Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (ZFG, Haus 15)
Uniklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main
Email: yuan@em.uni-frankfurt.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Uniklinikum Frankfurt

Forschungs Gebiet: Onkologie und Plazentologie, Grundlageforschung.
Mehr über Uniklinikum Frankfurt