Doktorandin / Doktorand Fachrichtung Biologie, Biomedizin oder artverwandte Naturwissenschaften im DFG-geförderten Projekt “Systematic genomic characterization of cutaneous mosaic constitution as the key to improved understanding of ID pathogenesis"

Mit rund 6.200 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen.
 
 
Das Institut für Humangenetik (Direktorin: Prof. Dr. med. Dagmar Wieczorek) zeichnet sich durch eine einzigartige klinische, diagnostische und wissenschaftliche Kompetenz und Schwerpunktsetzung auf dem Gebiet der syndromalen Erkrankungen und angeborenen Fehlbildungen aus. Unsere Forschungsaktivitäten, eingebunden in nationale und internationale Forschungsverbünde, haben zum Ziel, unter Anwendung neuester Technologien das Verständnis der molekularen und biologischen Grundlagen der geistigen Behinderung/ syndromalen Erkrankungen und angeborenen Fehlbildungen nachhaltig zu verbessern und zugrundeliegende essentielle Entstehungsmechanismen zu charakterisieren.

Im Rahmen des DFG geförderten Projekts “Systematic genomic characterization of cutaneous mosaic constitution (in individuals with intellectual disability) as the key to improved understanding of ID pathogenesis” ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorandin / Doktorand Fachrichtung Biologie, Biomedizin oder artverwandte Naturwissenschaften

mit 65% der tariflich vereinbarten Arbeitszeit gemäß TV-L E13 zu besetzen. Die Stelle ist projektbezogen zunächst befristet auf 3 Jahre, unter Berücksichtigung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Die Möglichkeit der Promotion ist gegeben.

Ihre Aufgaben

  • Koordination des o.g. DFG geförderten Forschungsprojekts
  •  Durchführung eines breiten methodischen Spektrums (Zellkultur, molekularbiologische, funktionelle/ proteinbiochemische Analysen )
  • Auswertung von „Omics“-Daten
  • Publikation der Ergebnisse in Form von Artikeln für internationale peer-review-Fachzeitschriften
  • Mitbetreuung von medizinischen Doktoranden im Projekt

Ihr Qualifikationsprofil

  • Master-Abschluss in Biologie, Biomedizin, Biotechnologie oder verwandten Biowissenschaften
  • Erfahrungen mit Standardtechniken der Zellbiologie und der Molekularbiologie sind wünschenswert
  • Gute EDV- und Statistik-Kenntnisse sowie Grundkenntnisse bzw. Interesse an „Omics“-Technologien und statistischen Analyseverfahren
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse an einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem wissenschaftlichen Umfeld
  • Eine hohe Motivation, Organisations- und Teamfähigkeit sowie Zuverlässigkeit werden vorausgesetzt

Wir bieten

  • Es erwartet Sie ein interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre.
  • Sie arbeiten eigenverantwortlich und selbstständig in einem multidisziplinären, motivierten Team.
  • Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der persönlichen Weiterbildung.
  • Die Vergütung erfolgt gem. den Bestimmungen des TV-L.
  • Der Arbeitsvertrag wird mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geschlossen.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen wird das Einverständnis gegeben, dass diese in das Eigentum des Universitätsklinikums Düsseldorf übergehen und aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.

Kontakt für Bewerbungen

PD Dr. med. Silke Redler; Prof Dr. med. Dagmar Wieczorek
Email: silke.redler@med.uni-duesseldorf.de; dagmar.wieczorek@uni-duesseldorf.de
Institut für Humangenetik
Universitätsklinikum Düsseldorf
Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: ID-1101

Über Universitätsklinikum Düsseldorf

Mit rund 6.200 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen,...

Mehr über die Universitätsklinikum Düsseldorf