Masterarbeit in der Mikrobiologie des Weins, Neustadt - DLR - Biologie & Life Sciences - jobvector

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Masterarbeit in der Mikrobiologie des Weins

 DLR  Neustadt
Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz in Neustadt a. d. Weinstraße ist in der Abteilung Weinbau & Oenologie
 
eine Masterarbeit zu vergeben im Rahmen des Projektes:
 
 
 
Reduzierung der Essigsäure in Traubenmost und Wein durch Anwendung mikrobiologisch-technischer Verfahren

 
Hintergrund: Die Essigsäure als zentrale Komponente der flüchtigen Säure in Wein wird bereits ab 0,5 g/L bzw. 0,6 g/L in Weiß- und Rotweinen als Fehlaroma wahrgenommen. Unterhalb der sensorischen Schwelle wird Essigsäure als störend wahrgenommen und kann zudem die Sortenaromatik eines Weines maskieren. Im Prozess der Weinbereitung wird Essigsäure bereits im Lesegut, vor allem durch Essigsäurebakterien der Gattungen Acetobacter und Gluconobacter, gebildet. Zwar bilden auch Weinhefen Essigsäure, im Gegensatz zu Bakterien sind Hefen jedoch unter bestimmten Bedingungen in der Lage Essigsäure wieder abzubauen. Die Charakterisierung des Essigsäureabbaus durch Weinhefen ist deshalb von besonderer oenologischer Bedeutung.
 
Zielsetzung :In dem Verbundprojekt in Kooperation mit der Forschungseinrichtung CHANGINS, Nyon soll durch die Entwicklung einer modifizierten Gärführung eine analytische und sensorische relevante Minderung des Essigsäuregehalts in Most und Wein erzielt werden. Teilaspekt des Projektes ist es unter anderem den Essigsäurestoffwechsel während der Weinbereitung unter molekularbiologischen Gesichtspunkten zu charakterisieren.
Im Rahmen dieser Masterarbeit sollen mit Hilfe der Genexpressionsanalyse sowie durch die Messung intrazellulärer Metabolite der Verlauf und die Regulation des Essigsäureabbaus in Weinhefen untersucht werden. Im Vordergrund dieser Studie steht die Charakterisierung der bereits bekannten Glucose-Repression des Essigsäurestoffwechsels im Bezug auf Transport- und Stoffwechselwege in der Hefe.
 
Methoden: Folgende Methoden sollen im Rahmen dieser Masterarbeit zum Einsatz kommen:
RNA Extraktion, qPCR, Fermentattionsstudien, Analytische Methoden wie GC-MS, HPLC und FTIR enzymtische Tests, KbE Bestimmung.
 
Voraussetzungen an den Bewerber: Vorausgesetzt werden eine hohes Interesse an molekularbiologischen, analytischen und mikrobiologischen Methoden. Neben guten Deutsch- und Englischkenntnissen, sollte der Bewerber auch die Bereitschaft mitbringen, sich intensiv mit der Problemstellung auseinanderzusetzen. Erste praktische Erfahrung mit den genannten Methoden sind von Vorteil.
Im Gegenzug bieten wir eine umfangreiche praktische und theoretische Betreuung.
 
Auskünfte zu der angebotenen Stelle erteilt Ihnen Herr Dr. Roman Mink, Tel.: 06321-671532, Email: roman.mink@dlr.rlp.de
 
Die Bewerbungen richten Sie bitte in elektronischer Form an Frau Prof. Dr. Maren Scharfenberger-Schmeer,
Email: maren.scharfenberger-schmeer@dlr.rlp.de
 
Informationen über das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz finden Sie unter www.dlr-rheinpfalz.rlp.de.
 
 
Kontakt für Bewerbungen
Auskünfte zu der angebotenen Stelle erteilt Ihnen Herr Dr. Roman Mink, Tel.: 06321-671532, Email: roman.mink@dlr.rlp.de
 
Die Bewerbungen richten Sie bitte in elektronischer Form an Frau Prof. Dr. Maren Scharfenberger-Schmeer,
Email: maren.scharfenberger-schmeer@dlr.rlp.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: MSS-180213-Essigsäure

Über DLR

Dienstleistungszentrum ländlicher Raum

Mehr über die DLR

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: