Naturwissenschaftler, Informatiker als Postdoc - Medizinische Bioinformatik, Biostatistik (m/w/d)

Am Fachbereich Medizin, Institut für Medizinische Bioinformatik und Biostatistik, Prof. Dr. H. R. Chung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf zwei Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine

Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer
wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc)

in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.
Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre, insbesondere die Betreuung von Übungen für Mediziner/innen und Humanbiologinnen/-biologen in deutscher Sprache im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Instituts.
Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (z. B. Vorbereitung auf eine nachfolgende Qualifikationsphase). Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG.
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Biologie, Bioinformatik, Mathematik, Informatik oder Physik, die Promotion bzw. der Nachweis eines bereits weit fortgeschrittenen Promotionsverfahrens im Bereich Statistik/Bioinformatik sowie exzellente Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Erforderlich sind Kenntnisse in der biomedizinischen Statistik und Erfahrungen in der Lehre für Mediziner/innen und Biologinnen / Biologen sowie grundlegende Kenntnisse in der Analyse von Hochdurchsatzdatensätzen. Von Vorteil sind gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Weiterhin werden Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (z. B. eine Qualifizierung auf dem Gebiet der Bio- informatik) erwartet.
Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berück- sichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.06.2020 unter Angabe der Kennziffer fb20-0129-wmz-2020 als eine PDF-Datei an imbe@uni-marburg.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: fb20-0129-wmz-2020

Über Philipps-Universität Marburg - Fachbereich Medizin

Die Philipps-Universität, mit bald 500 Jahren die älteste und traditionsreichste Hochschule in Hessen, versteht sich als klassische Voll-Universität moderner Prägung. Mit ihrem breiten Spektrum geisteswissenschaftlicher Fächer und experimentell anspruchsvollen Naturwissenschaften nutzt sie ihre ideale Plattform für die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Sie setzt auf innovative Lehre mit kurzen...
Mehr über Philipps-Universität Marburg - Fachbereich Medizin

Vergütung

Die Vergütung für vergleichbare Positionen liegt im Mittel bei circa 56.686,00 € brutto im Jahr. Je nach Erfahrung und Qualifikation, sowie weiteren Faktoren kann dieser Schätzwert in unterschiedlichem Maße von der tatsächlich zu erwartenden Vergütung abweichen. Weitere Informationen zu Gehalt und Gehaltsverhandlung finden Sie in unserem Karriereratgeber.