Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Promotionsstelle für Biologen, Biophysiker, Biotechnologen, Pharmazeuten, Biochemiker in München

 Ludwig-Maximilians-Universität  München
Einrichtung: Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) - eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands
Besetzungsdatum: ab sofort möglich
Ende der Bewerbungsfrist: 21.01.2018
Entgeltgruppe: TV-L 13 (50%) Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.

Am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie ist in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Michael Mederos y Schnitzler eine naturwissenschaftliche Doktorandenstelle zu vergeben.
Die Forschungsschwerpunkte des international und interdisziplinär ausgerichteten Instituts sind Rezeptorpharmakologie und Signaltransduktion sowie Calcium-permeable Kationenkanäle.
Das Ziel der Promotionsarbeit besteht darin, Konformationsänderungen von G-Protein gekoppelten Rezeptoren mittels Fluoreszenz-basierter Methoden zu charakterisieren.
Die Arbeitsgruppe wendet neben der Patch-Clamp-Technik und Fluoreszenztechniken (FRET, Calcium Imaging, FRAP und TIRF) ein breites Spektrum modernster molekular- und zellbiologischer Methoden an.
Anforderungen: Die Bewerberinnen und Bewerber haben idealerweise ein Studium der Biologie, Biophysik, Biotechnologie, Pharmazie, Biochemie, Biomedizin oder eines verwandten Faches mit einem sehr guten Diplom, Staatsexamen oder Master-Degree abgeschlossen. Ein ausgeprägtes Interesse an biophysikalischen (z. B. Patch-Clamp-Technik) und Fluoreszenz-optischen Arbeitstechniken wird erwartet. Darüber hinaus sind Kenntnisse in Molekular-, Zellbiologie und Proteinbiochemie erwünscht. Das Projekt ist ohne tierexperimentelle Tätigkeiten geplant.
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.
Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
 
Kontakt für Bewerbungen
Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf mit Angabe der Abitur- und Studienleistung, eine kurze Beschreibung Ihrer bisherigen wissenschaftlichen Arbeit sowie, falls vorhanden, die Kontaktinformationen von zwei Referenzen per E-Mail an: mederos@lrz.uni-muenchen.de

Prof. Dr. Michael Mederos y Schnitzler
Ludwig-Maximilians-Universität München
Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie
Goethestr. 33
80336 München

Tel.: +49 89 2180 75744
E-Mail: mederos@lrz.uni-muenchen.de
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2018MM01

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter:

*Ihre E-Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie akzeptieren die AGB und Datenschutzbestimmungen mit Absenden des Formulars.