Doktorand/in (Wissenschaftliche/r Angestellte/r)

Zentrum für Diagnostik – Institut für Klinische Chemie & Laboratoriumsmedizin

Arbeiten am Puls der Zeit. In einem komprimierten Kosmos, der sich ständig wandelt. Einem Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Weil es Ihnen Freiräume lässt, neu zu denken und Dinge zu verändern.

Ihre Aufgaben

  • Planung und Durchführung tierexperimenteller, zellbiologischer sowie molekularbiologischer Studien
  • Intavitalmikroskopie bei Ödem- und Thrombosemodellen in Mäusen
  • Proteinchemie: Aktivitätsassays und modern Blutgerinnungsdiagnostik
  • Molekularbiologisch: Herstellung von rekombinanten Proteinen
  • Dokumentation von Forschungsergebnissen
  • Datenmanagement und -analyse

Ihr Qualifikationsprofil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Biologie, Pharmazie, Chemie, Biochemie oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen, insbesondere der vaskulären Medizin
  • Bereitschaft zur Durchführung von Tierexperimenten; idealerweise FELASA Zertifikat
  • Wünschenswert: Kenntnisse in Molekularbiologie, und Histologie (Immunfluoreszenz)
  • Gute Englisch- und MS Office-Kenntnisse
  • Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität, Selbstständigkeit, Koordinations- und Organisationsgeschick

Wir bieten

  • Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld mitten in Hamburg (Kindertagesstätte, kostenlose Ferienbetreuung)
  • Die Teilnahme an umfangreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungs-Programmen unserer UKE-Akademie für Bildung und Karriere und abwechslungsreichen Einführungsveranstaltungen
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung sowie Nutzung vielfältiger und mehrfach ausgezeichneter Gesundheits- und Präventionsangebote
  • Wissenschaftliches Arbeiten in einem hochmotivierten Team
  • Fort- und Weiterbildung im Graduiertenkolleg des Sonderforschungsbereichs 841
  • Präsentation der gewonnen Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen
     
    Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit vaskulärer Medizin und zwar den Wechselwirkungen zwischen Entzündungen und Blutgerinnung (siehe Maas & Renné, Blood 2018). Im Zentrum unserer Arbeiten steht die Protease Faktor XII und deren Aktivierung Einfluss auf Immunreaktionen und Thrombusbildung. Das im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 841 geförderte Projekt hat die Erforschung von Entzündungsreaktionen in der Leber zum Ziel.
     
    Diese Position ist mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vorerst für 3 Jahre befristet zu besetzen. 

Kontakt für Bewerbungen

Herr Prof. Dr. Dr. Thomas Renné, unter der Tel.-Nr. (040) 7410-52981 oder per E-Mail t.renne@uke.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2018-727

Über Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Über uns Fortschritt prägen. Völlig neu denken. Uns neu erfinden. Wir sind das UKE. Die pulsierende Gesundheitsstadt inmitten von Hamburg. Wo so viel Energie in der Luft liegt und der Fortschritt den Takt angibt, ist kein Tag wie der andere. Über 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sehr unterschiedlichen Aufgaben eint hier das gleiche Ziel: das Wohl des Menschen. Für dieses...

Mehr über die Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf