Untersuchung degenerativer Mechanismen in einem Glaukom-Tiermodell

Das Experimental Eye Research Institute der Ruhr-Universität Bochum, angesiedelt in der Augenklinik im Knappschaftskrankenhaus Bochum, beschäftigt sich im Bereich der Augenheilkunde schwerpunktmäßig mit klinischer und experimenteller Grundlagenforschung. Immunologische Prozesse spielen in der Pathophysiologie vom Glaukom eine entscheidende Rolle. Welche Mechanismen stattfinden, und wie sie zum Zelluntergang beitragen sowie das Austesten von möglichen Therapeutika ist Gegenstand aktueller Forschungen des Labors.

Aufgaben

Projekt:
Das Projekt basiert auf einem etablierten Glaukom-Tiermodell mit Hilfe dessen ein Untergang retinaler Ganglienzellen und derer Axone hervorgerufen wird. Im Rahmen der Masterarbeit sollen die Schädigungen oder das Ausbleiben dieser bei verschiedenen Zelltypen in der Retina und dem Sehnerv analysiert und die zugrundeliegenden Mechanismen (Beteiligung der Immunzellen, Zelltodmechanismen) identifiziert werden.

Methoden:
In-vivo-Untersuchungen, Immunhistochemie, Molekularbiologie

Qualifikationsprofil

Ein hohes Maß an Motivation und Geduld sowie selbstständiges Arbeiten sind für die erfolgreiche Durchführung der Versuche unabdingbar.
Vorkenntnisse in der Immunhistologie und/oder Proteinanalyse sind erwünscht.

Wir bieten

Ein modernes und gut ausgestattetes Labor, sorgfältige Einarbeitung sowie eine exzellente Betreuung in allen Phasen der Masterarbeit.

Kontakt für Bewerbungen

Frau PD Dr. Stephanie Joachim
Leiterin Forschungslabor, Universitäts-Augenklinik, Knappschaftskrankenhaus
In der Schornau 23-25, 44892 Bochum
Tel.: 0234-299-3156
E-Mail: eeri@rub.de / Web: http://www.rub.de/eeri

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: GM_MD_OKT19

Über Universitätsklinikum Bochum

Unser Labor für Experimentelle Ophthalmolgie beschäftig sich mit Pathomechanismen am Auge. Es ist Teil der Universitäts-Augenklinik der Ruhr-Universität Bochum. Grundlagenforschung und Klinische Forschung.
Mehr über Universitätsklinikum Bochum