Technische Assistenz (BTA/MTA/Laborant) (m/w) - klinische Forschung

In der Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel ist zum nächst möglichen Zeitpunkt die Position einer/eines:

Technische Assistentin/Technischen Assistenten (BTA/MTA) für den Forschungsbereich

neu zu besetzen.

Die Arbeitsgruppe befasst sich thematisch mit Mechanismen und den unterschiedlichen Signalwegen des programmierten Zelltods sowie der  Modulation der Immunantwort unter Verwendung rekombinanter Proteine. In diesem Zusammenhang werden die molekularen Grundlagen des pathophysiologischen Zelltodes in klinisch relevanten Krankheitsmodellen erforscht.

Wir suchen eine/n begeisterungsfähige/n Mitarbeiter/in mit Interesse an kliniknaher Grundlagenforschung und Freude an Teamarbeit. Erwartet werden neben Zuverlässigkeit ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Eigenverantwortlichkeit sowie die Freude am Erlernen neuer Arbeitstechniken. Der/die ideale Kandidat(in) verfügt bereits über Erfahrung im Bereich der Zellkulturtechnik, der Expression und chromatographischen Aufreinigung von Proteinen. Kenntnisse von Standardtechniken der Molekularbiologie wären ideal. Da in den einzelnen Projekten Untersuchungen im Tiermodell durchgeführt werden, ist allerdings die Bereitschaft und Fähigkeit zu tierexperimentellen Arbeiten zwingend erforderlich.

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit an interessanten Forschungsprojekten und Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Stelle, die auch für Berufsanfänger geeignet ist, ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine Verlängerung ist angestrebt. Die Eingruppierung erfolgt je nach Berufserfahrung bis in die Vergütungsgruppe E8 des TV-L.

Für weiterführende Informationen und fachliche Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stefan Krautwald unter 0431-500-23040 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an:

krautwald@nephro.uni-kiel.de


Prof. Dr. Stefan Krautwald
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Georges-Köhler-Haus
Fleckenstr. 4
24105 Kiel
http://www.nephrologie-uni-kiel.de
 
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. Stefan Krautwald
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Georges-Köhler-Haus
Fleckenstr. 4
24105 Kiel
http://www.nephrologie-uni-kiel.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Grundlagen-orientierte Forschung im Bereich der Medizin und Immunologie an der Universität Kiel.

Mehr über die Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: