Biologe, Forstwissenschaftler, Agrarwissenschaftler - Forschung, Forstgenetik, Nachhaltige Holz- & Biomassenutzung (m/w/d)

In der Abteilung für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 1.6.2020 die Stelle als

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d)

- Entgeltgruppe 13 TV-L -


mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39.8 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von 36 Monaten zu besetzen. Sie werden in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt: “Nachhaltige Holz- und Biomassenutzung: Neuartige Eigenschaften, Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel, Schädlingen und Krankheiten bei der Fichte“ arbeiten. Das Projekt ist Teil einer internationalen Kooperation “Bioeconomy in the North 2018: TreeGeneClimate” mit der Universität Helsinki.

Ihre Aufgaben

  • Genotypisierung mittels Exomsequenzierung, wobei bereits entwickelte Target Enrichment Sonden verwendet werden
  • Genomweite Assoziationsstudien (GWAS) zur Identifizierung von Genen, die mit grundlegenden Holzeigenschaften wie Wachstum, Verfallsresistenz, Heterobasidion-Infektionsresistenz und der Anpassung an den Klimawandel in Zusammenhang stehen
  • Nutzung genomischer Selektion (GS), um Infektionsresistenzen und Holzqualitäts-Merkmale für die Züchtung vorhersagen zu können
  • Durchführung umfangreicher bioinformatischer und genetischer Analysen
  • Gemeinschaftliche Auswertung und Synthese der Daten
  • Publikation und Präsentation der Ergebnisse
  • Hilfe bei der Koordination des Projekts

Ihr Profil

  • Promotion oder entsprechender Master- oder Diplomabschluss in Biologie, Forst- oder Agrarwissenschaften oder vergleichbaren Disziplinen
  • Begeisterungsfähigkeit und hohe Motivation für innovative Forschung
  • Erfahrungen mit molekularen und populationsgenetischen Methoden
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse
  • Erfahrung und sehr gute Kenntnisse in der statistischen Datenanalyse und bioinformatischen Analysen
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Teamfähigkeit
Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und wiss. Werdegang, Zeugniskopien, Referenzschreiben einer/s Hochschullehrerin/s) reichen Sie bitte in elektronischer Form als zusammenhängendes Dokument ein.

Georg-August-Universität Göttingen, Abt. für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung,
Büsgenweg 2, 37077 Göttingen, forstgen@gwdg.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Gailing,
Telefon: 0551 39 33536, E-Mail: ogailin@gwdg.de zur Verfügung.


Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden hier: Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) https://www.uni-goettingen.de/hinweisdsgvo

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Georg-August-Universität Göttingen

Forschungsschwerpunkte Die Arbeiten der Abteilung für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung beschäftigen sich vorwiegend mit der Populationsgenetik und der ökologischen Genetik von Waldbäumen. Arbeitsschwerpunkte sind • Anpassungsrelevante genetische Variation und molekulare Forstpflanzenzüchtung  • Zusammenhänge zwischen genetischer Variation, Biodiversität auf höheren Ebenen...
Mehr über Georg-August-Universität Göttingen