Doktorand/In Algorithmische Bioinformatik

An der Professur für Algorithmische Bioinformatik (AG Prof. Dr. Stefan Janssen), Institut für Systembiologie, Fachbereich Biologie und Chemie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle mit einer/einem
 
Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in

gem. § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden – soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird – in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

Aufgaben

  • Eigene wissenschaftliche Weiterbildung (Promotion); hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gemäß § 65 HHG
     
  • Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen
     
  • Gestaltung weiterer wissenschaftlicher Profilbildung der neuen Professur für AlgorithmischeBioinformatik und in Kooperation mit weiteren Mitarbeitern/innen Übernahme der Neuentwicklung bioinformatischer Algorithmen, umfangreicher Implementierungen u.a. zum phylogenie-basierten Genom-Annotations-Recruitment und statistische Analyse von Mikrobiom Daten

Qualifikationsprofil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlichen Fach sowie Lehrerfahrungen auf dem Gebiet Bioinformatik/Genomforschung/Sequenzanalyse
     
  • Umfassende praktische Erfahrung in der Genomik, insbesondere in der automatisierten Analyse von Mikroorganismen
     
  • Idealerweise werden diese Voraussetzungen durch umfangreiche Python-Programmierkenntnisse ergänzt
     
  • Ebenfalls wünschenswert ist Erfahrung im Umgang mit High Performance Computing Systemen, wie z. B. Rechenclustern, Big Data Frameworks und des kollaborativen open-source Softwareengineerings

Wir bieten

Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Eine Teilung der Stelle in zwei Halbtagsstellen ist nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe der Referenznummer 466/08 mit den üblichen Unterlagen bis zum 03.09.2019 an den

Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen
Erwin-Stein-Gebäude
Goethestraße 58
35390 Gießen
.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie und ohne Hefter/Hüllen vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Kontakt für Bewerbungen

Stellenmarkt@admin.uni-giessen.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 466/08
JETZT BEWERBEN

Über Justus Liebig Universität Gießen

The newly established group "Algorithmic Bioinformatics" at the Institute for System Biology uses phylogenetic algorithms to shed light on microbioal communities - both by analysing microbiome big data and by improving functional annotations of metagenomic genomes.
Mehr über Justus Liebig Universität Gießen