Doktorand/in (Biologie)

 Karlsruhe Institute of Technology (KIT)  Eggenstein- Leopoldshafen
Doktorarbeit zum Thema: 3D Modelle der Stammzellnische zur Studie von Zell-Zell-Interaktionen in Gesundheit und Krankheit


Ziel der Forschungen der Arbeitsgruppe “Stammzell-Material-Wechselwirkungen” am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist die Entwicklung künstlicher Systeme, die die natürliche Umgebung der blutbildenden hämatopoetischen Stammzellen – die Stammzellnische – im Knochenmark nachahmen. Diese Modellsysteme werden genutzt, um die Stammzellnische in Gesundheit sowie während hämatologischen oder muskuloskeletalen Erkrankungen grundlegend zu verstehen.

Im Rahmen des Projektes “bloodANDbone” (https://www.kit.edu/kit/pi_2017_125_modelle-knochenmarks-zur-erforschung-von-blut-und-muskel-skelett-erkrankungen.php), das vom Europäischen Forschungsrat gefördert wird, suchen wir ein/e Doktorand/in. Der/die erfolgreiche Kandidat/in wird die gegenseitigen Zell-Zell-Wechselwirkungen und –Kommunikation in der Stammzellnische in Gesundheit und Krankheit untersuchen. Die Ergebnisse der Projektes werden genutzt werden, um neue regenerative Behandlungsmethoden für Patienten, die an hämatologischen oder muskuloskeletalen Erkrankungen leiden, zu entwickeln und zu testen.

Bei diesem interdisziplinären Projekt kommen Methoden der Zellbiologie, Chemie, Materialwissenschaften und Biochemie zum Einsatz. Es werden innovative 3D Biomaterialien entwickelt und verwendet, um fundamentale biologische Fragen zu beantworten.

Anforderungen: Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Universitätsstudium im Bereich der Biologie, Biochemie, Biophysik oder vergleichbarer Disziplinen. Interesse an relevanten biologisch-materialwissenschaftlichen Fragestellungen sowie die Fähigkeit in einem interdisziplinären Team mitzuarbeiten werden erwartet. Erfahrungen in der (Stamm-)Zellkultur, biochemischen Methoden oder Biomaterialentwicklung sind von Vorteil aber nicht notwendig.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen und Kontaktdaten von akademischen Referenzen bevorzugt per Email an Dr. Cornelia Lee-Thedieck (cornelia.lee-thedieck@kit.edu) senden.
Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir freuen uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Cornelia Lee-Thedieck
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Funktionelle Grenzflächen
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel: +49-(0)721-608 23588

Email: cornelia.lee-thedieck@kit.edu
Internet: http://www.ifg.kit.edu/301.php
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: