Naturwissenschaftliche/n Doktorandin/en oder Mediziner/in als Wissenschaftler/in im Bereich Neurowissenschaften

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n  naturwissenschaftliche/n Doktorrandin/en oder Mediziner/in als Wissenschaftler/in im Bereich Neurowissenschaften mit Fokus auf Humanforschung Schmerz und Juckreiz.
Die Stelle ist projektbezogen befristet auf 3 Jahre, die Vergütung erfolgt in 13 TV-L (65%). Die Möglichkeit zur Promotion  ist gegeben. Einstellungstermin: so bald wie möglich.

Ihre Aufgaben

Gesucht wird ein(e) naturwissenschaftliche(r) Doktorand(in) oder Mediziner/in mit Begeisterung für die humane biomedizinische Forschung im Bereich Schmerz und Juckreiz. Das Projekt arbeitet hauptsächlich mit der Methode der Mikroneurographie direkt an gesunden Probanden und Patienten mit chronischem Schmerz oder Juckreiz. Diese weltweit in nur wenigen Labors angewandte elektrophysiologische Methode kann einzelne Aktionspotentiale von Nozizeptoren bzw. Prurizeptoren am wachen Menschen untersuchen. Ergänzend dazu wird psychophysisch untersucht, wie verschiedene Reize vom Probanden bzw. Patienten als Schmerz und/oder Juckreiz wahrgenommen werden. Die Ergebnisse können auch genutzt werden, um funktionelle Kernspinuntersuchungen durchzuführen.
Mehr Informationen zur Methode der Mikroneurographie finden Sie auf unserer Homepage:
https://www.physiologie1.uni-erlangen.de/de/Mitarbeiter/Namer/Probandeninfo.shtml

Ihr Qualifikationsprofil

Ihre Aufgaben:
Je nach Vorkenntnissen, Ausbildung und Interesse werden die Schwerpunkte bei den mikroneurographischen Untersuchungen, psychophysischen und/oder klinischen Untersuchungen, bzw. Datenauswertung und Verarbeitung liegen.

Ihre Qualifikationen:
·        Naturwissenschaftlicher oder medizinischer Studienabschluss (MSc. Biologie, Molekulare   Medizin, Humanmedizin, Pharmazie, Physik, Informatik oder ähnliches)
·        Kenntnisse und besonderes Interesse im Bereich der Neurowissenschaften
·        Sehr gute Sprachkenntnisse Englisch, Deutsch flüssig in Wort und Schrift
·        Kenntnisse gängiger Software (Word, Excel, Origin, Corel, Statistika)
·        Freude am Umgang mit Menschen
·        Vorkenntnisse in elektrophysiologischen Untersuchungen sind von Vorteil
·        Grundkenntnisse Makro Programmierung in visucal basic oder/und Matlab/Mathematica sind von Vorteil
·        Erfahrung mit funktionellen Kernspinuntersuchungen sind von Vorteil


Ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, Selbstorganisation Zielstrebigkeit und ein kooperatives Arbeiten werden erwartet. Der Arbeitsplatz wird am Uniklinikum Aachen in der IZKF Nachwuchsgruppe Neurowissenschaften (Leiterin PD Dr. Namer) sein.


Bei Fragen kontaktieren Sie bitte PD Dr. B. Namer, Institut für Physiologie und Pathophysiologie, Universitätsstr. 17, 91054 Erlangen, 09131 8526729, barbara.namer@fau.de.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, aussagekräftiger Lebenslauf, Zeugnisse) bevorzugt per Email bis spätestens 15.4.2019                          an PD Dr. B. Namer unter der Emailaddresse barbara.namer@fau.de.

Kontakt für Bewerbungen

PD Dr. med. Barbara Namer
barbara.namer@fau.de
tel +49 9131 85 22796

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: phd_IZKF

Über Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Die Medizinische Fakultät der FAU legt größten Wert auf die enge Vernetzung von Forschung, Lehre und Krankenversorgung, um Forschungsergebnisse zum Wohle des Patienten schnell in die Anwendung wie auch in die medizinische Ausbildung zu überführen. Die vier Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultät – Infektionsforschung und Immunologie, Nieren- und Kreislaufforschung,...

Mehr über die Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg