PhD-Promotionsprojekt, Doktorand/in der Ernährungswissenschaften, Biologie, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbarem Studiengang

Die Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung, Abteilung Kinderkardiologie, der Ludwig-Maximilians-Universität München sucht ab sofort für einen Zeitraum von 3 Jahren eine/n

Naturwissenschaftliche/n Doktoranden/in der Ernährungswissenschaft oder Gesundheitswissenschaften

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den frühen Einflüssen von metabolischer „Programmierung“ in der Schwangerschaft auf die spätere Gesundheit von Mutter und Kind, ein neuer und vielversprechender Ansatz in der Adipositas- und Diabetes-Präventionsforschung. Das Projekt untersucht innerhalb der großen prospektiven PEACHES (Programming of Enhanced Adiposity Risk in CHildhood-Early Screening)-Mutter-Kind-Humankohorte die klinischen Folgen von Adipositas und Diabetes in der Schwangerschaft für das spätere kardiometabolische Outcome der Nachkommen sowie deren Ernährungsgewohnheiten bis ins Schulalter. Das Vorhaben wird als Teil eines Kompetenzclusters der Ernährungsforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Aufgaben

Für dieses Projekt wird ein/e hochmotivierte/r, forschungsorientierte/r und kommunikative/r Bewerber/in mit Organisationstalent, Teamfähigkeit und hohem Interesse an der Durchführung von Humanstudien einschl. Ernährungserhebungen bei Kindern und Familien gesucht.

Qualifikationsprofil

Wir suchen:
Eine/n Bewerber/in mit
  • MSc/Diplom in Ernährungswissenschaften, Biologie, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbarer Fachrichtung mit gutem bis sehr gutem Abschluss
  • Ziel und Ergebnisorientiertheit, Kreativität, sehr guter Kommunikations- und Teamfähigkeit, exzellenter Organisationsfähigkeit und hoher Motivation zu klinischer Forschung
  • Soliden Vorkenntnissen und Fähigkeiten im Bereich Humanstudien einschl. eines hohen Interesses an Probandenkontakt und Kinderernährung
  • Guten Deutsch und Englischkenntnissen

Wir bieten

Wir bieten:
  • Ein Promotionsprojekt mit sehr hoher wissenschaftlicher Relevanz und präventivmedizinischer Bedeutung
  • Sorgfältige Betreuung in einem engagierten und zukunftsorientierten Team
  • Sehr gut etabliertes klinisches Studiensetting in einem ausgezeichneten wissenschaftlichen Umfeld
  • Möglichkeit und Förderung des Aufbaus einer eigenen akademischen oder industriellen Karriere

Kontakt für Bewerbungen

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen neben Lebenslauf und Kopien Ihrer Zeugnisse ein Schreiben über Ihre Motivation sowie die Kontaktdaten zweier Betreuer als Referenzen hinzu.

Prof. Dr. Regina Ensenauer
Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung
Abteilung Kinderkardiologie
Ludwig-Maximilians-Universität
Goethestr. 31
80336 München
E-mail: regina.ensenauer@med.uni-muenchen.de
Website: www.peaches-studie.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2020/01

Über Ludwig-Maximilians-Universität München

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den frühen Einflüssen von metabolischer „Programmierung“ in der Schwangerschaft auf die spätere Gesundheit von Mutter und Kind.
Mehr über Ludwig-Maximilians-Universität München