Promotionsstelle and der Technischen Universität München

Am Lehrstuhl für Technische Mikrobiologie der Technischen Universität München ist baldmöglichst eine Promotionsstelle zu besetzen mit dem Arbeitstitel:

Mechanismen der Osmotoleranz in Mikroorganismen aus Bienenhonig und deren Nutzung zur Fermentation von Fruchtsaftkonzentraten“


Die Motivation des Forschungsvorhabens liegt in der Erschließung von Essig- und Milchsäurebakterien für die Fruchtsaftfermentation. Aufgrund ihrer intrinsischen Osmotoleranz sollen insbesondere Isolate aus Bienenhonig zum Einsatz kommen.
Durch das Verständnis der molekularen Mechanismen, die einer ausgeprägten Osmotoleranz zugrunde liegenden sowie durch adaptive Evolution sollen ausgewählte Isolate weiter angepasst werden. Dabei liegt der Fokus auf einer Anpassung an möglichst hochkonzentrierte Säfte als Fermentationsmedien, um neuartige Getränkebasen und -Zutaten mit reduziertem Zuckergehalt für das Flavouring von Getränken zu entwickeln.

Aufgaben

Im Rahmen eines durch das BMWI geförderten Forschungsvorhabens sollen die molekularen Ursachen der Osmotoleranz einzelner Starterkulturen auf molekularbiologischer Ebene charakterisiert werden. Darüber hinaus soll die Nutzbarmachung dieser Stämme durch sukzessive Anpassung und Optimierung der Fermentationsbedingungen etabliert werden.
Hierzu sollen klassische mikrobiologische/molekularbiologische Arbeitsmethoden aber auch systembiologische Ansätze wie vergleichende Genomik und Proteomik verwendet werden.
Sie sind eingebunden in ein motiviertes Team von Doktoranden interdisziplinärer Fachrichtungen.

Qualifikationsprofil

Wir suchen KandidatInnen mit einem sehr guten Abschluss in Biologie, Biochemie, Lebensmitteltechnologie, Molekularer Biotechnologie oder einem vergleichbaren Studiengang, der Bereitschaft zum „Spagat“ zwischen Molekularbiologie und Umgang mit realen Lebensmitteln, sehr guten Kenntnissen in Biochemie und Mikrobiologie und der Bereitschaft zur Arbeit im Team und Diskussion mit unseren Industriepartnern. Für die Erstellung von Berichten und die Diskussion mit unseren Industriepartnern fordert unser Projektträger fließendes Deutsch.

Kontakt für Bewerbungen

Vollständige Bewerbungen (Zeugnisse mit erkennbarem Einzelnotenspektrum, Lebenslauf, Bild, Motivation, ggf. Vorkenntnisse, und 1-2 Adressen von Referenzen) bitte per email in einem einzigen pdf Dokument an:

apl. Prof. Matthias Ehrmann (m.ehrmann@wzw.tum.de)
Technische Universität München
Lehrstuhl für Technische Mikrobiologie
Gregor-Mendel_STr. 4
85354 Freising

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Technische Universität München