Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in, Postdoc (m/w/d)

An der Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Abteilung Immunpathophysiologie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Vollzeitstelle (38,5 Std./pro Woche)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in, Postdoc (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Option auf Verlängerung.

Ihre Aufgaben:

Der Postdoktorand soll in einem bereits etablierten Forschungsfeld die neuroimmunologischen Wechselwirkungen von peripheren Gliazellen bzw. Nervenzellen im Rahmen der Entstehung und Ausbreitung von Tumoren, speziell beim Pankreaskarzinom und beim kolorektalen Karzinom untersuchen. In vivo Arbeiten in adäquaten Krebsmodellen sind Teil des Projektes. Die Arbeiten sehen eine Betreuung von Doktoranden und technischen Angestellten der Arbeitsgruppe vor und erfordern daher erste Führungserfahrungen. Im Rahmen der Forschungsarbeiten wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient.

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Biologie, Biomedizin, Molekular Medizin oder Vergleich
  • Abgeschlossene Promotion und erste Erfahrung als Postdoc
  • Fundierte Kenntnisse in der Tumorbiologie/- immunologie unter Einsatz von in vivo Modellen, optimaler Weise im Bereich des Parkreaskarzinoms und/oder kolorektalen Karzinoms
  • Profunde Erfahrung im Bereich primärer Zellkulturen (ggfl. Organoidkulturen)
  • Hohe Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

Wir bieten:

  • Eine interessante Tätigkeit in einem interdisziplinären, forschungsorientierten und international vernetzten Team
  • Diverse Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Entgelt nach TV-L EG 13 einschließlich Zusatzversorgung und Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Die Möglichkeit, ein Großkundenticket für den öffentlichen Nahverkehr zu erwerben
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Die Möglichkeit zur Nutzung der Betriebskindertagesstätte

 

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail (in einer einzelnen PDF Datei) unter Angabe der Stellenanzeigen-Nr. 625_2019 bis drei Wochen nach Erscheinen der Anzeige an:
Prof. Dr. Sven Wehner
University Hospital Bonn
Department of Surgery
Venusberg-Campus 1,
53127 Bonn

E-Mail: sven.wehner@ukbonn.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Universitätsklinikum Bonn

Das Universitätsklinikum Bonn als selbständige Anstalt des öffentlichen Rechts ist Nachfolgerin der bisherigen Medizinischen Einrichtungen der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
Mehr über Universitätsklinikum Bonn

Job 126252