Masterarbeit "Entwicklung von zellfreien Enzymkaskaden zur in-vitro Glykosylierung"

Glykosylierung ist eine wichtige Proteinmodifikation und als solche an der Regulierung der biologischen Aktivität und Stabilität vieler Proteine beteiligt. Außerdem spielt die Glykosylierung von Proteinen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Therapeutika. Am MPI Magdeburg entwickeln wir in-vitro Enzymkaskaden zur Synthese von glykosylierten Proteinen.

Aufgaben

Der Fokus des Projekts liegt auf:
  • Rekombinante Produktion von Proteinen in mikrobiellen Systemen
  • Downstream Processing von Enzymen der Glykosylierungskaskaden
  • Proteinanalytik und Enzymreaktionen mit unterschiedlichen Reaktionsbedingungen

Die Kandidaten werden die Gelegenheit haben in einer internationalen Arbeitsgruppe mit modernster Ausrüstung an Schlüsseltechnologien zu arbeiten. Zudem wird eine gründliche Betreuung und Ausbildung durch MPI Mitarbeiter geboten.

Qualifikationsprofil

  • Studium: Molekulare Biotechnologie, Biotechnologie, technische Biologie, Bioprozesstechnik, Bioingenieurswesen
  • Erfahrung mit Laborarbeiten und idealerweise Erfahrung mit einer der folgenden Techniken: Proteinexpression, Proteinanalytik, Proteinaufreinigung und/oder molekularbiologische Methoden
  • Motivation, Neugier und Teamfähigkeit

Wir bieten

  • Ein spannendes Forschungsprojekt und die Möglichkeit Schlüsseltechnologien zu entwickeln
  • Erstklassige Betreuung und Ausbildung durch unsere Mitarbeiter
  • Einarbeitung an hochmodernen Geräten zur biotechnologischen Forschung und Entwicklung
  • Erwerb von Expertise in einer wichtigen Technologie der Zukunft
Starttermin:
Oktober/November 2019

Kontakt für Bewerbungen

Bitte sendet eure Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen auf Deutsch oder Englisch an den untenstehenden Kontakt.

Dr. Thomas Rexer
E-Mail: rexer@mpi-magdeburg.mpg.de
Phone: +49 (0) 391 6110 375


Lisa Wenzel, MSc
E-Mail: wenzell@mpi-magdeburg.mpg.de
Phone: +49 (0) 391 6110 229


Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds. Ferner hat es sich die Max-Planck-Gesellschaft zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme

Das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg wurde 1996 gegründet und beschäftigt sich als erstes Institut der Max-Planck-Gesellschaft mit Fragestellungen aus den Ingenieurwissenschaften und schlägt somit eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und industrieller Anwendung. Gründungsdirektor ist Prof. em. Dr.-Ing. Ernst Dieter Gilles....
Mehr über Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme