Promotionsstelle

Am Lehrgebiet für Bioverfahrenstechnik der Technischen Universität Kaiserslautern ist ab sofort eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) mit befristetem Arbeitsverhältnis (TVL-E13, 100 %) zu besetzen.
Im Rahmen des Forschungskolleg iProcess arbeiten Forscher/innen der Technischen Hochschule Bingen, der Hochschule Trier und der Technischen Universität Kaiserslautern aus allen Prozessbereichen eng zusammen, um anhand zweier Modellprozesse innovative Prozessstrategien zu erarbeiten. Das wissenschaftliche Gesamtziel des anwendungsorientierten Forschungskollegs iProcess ist es, die verfahrenstechnischen Grundlagen zu erarbeiten, um Pilze und Cyanobakterien als Produktionsorganismen für pharmazeutisch wirkende Substanzen zu nutzen. Dabei sollen insbesondere Modelle erarbeitet werden, die zur Auslegung der verfahrenstechnischen Grundoperationen benötigt werden. Diese Modelle sollen in jeder Stufe der gesamten Prozesskette von der Kultivierung in Bioreaktoren bis hin zu der Produktabtrennung erarbeitet werden. Dieses soll exemplarisch an zwei Prozessketten gezeigt werden. Hierbei handelt es sich zum einem um die Herstellung von Proteasehemmern mittels Pilzen und um die Produktion von Polypeptidantibiotika mittels Cyanobakterien.
Im Rahmen der Promotion soll nach neuen antimikrobiellen Verbindungen aus Cyanobakterien aus der hauseigenen Stammsammlung gescreent werden sowie ein semi-kontinuierlicher Produktionsprozess mit einem Cyanobakterium, dessen antimikrobielle Substanz bekannt ist, etabliert, charakterisiert und optimiert werden.
Das Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik arbeitet bereits seit langem mit Cyanobakterien und hat sich dabei auf die Kultivierung terrestrischer Cyanobakterien in Aerosolreaktoren spezialisiert. Hier werden sie in ein Team bestehend aus einer Post-Doktorandin und zwei Doktoranden integriert, die Sie zu Beginn ihrer Promotion in die am Lehrstuhl etablierten Methoden und Prozesse einarbeiten werden.

Aufgaben

Zur ihren Aufgaben gehören:
  • Bearbeitung des Forschungsprojekts
  • Screening nach neuen antimikrobiellen Verbindungen aus Cyanobakterien
  • Etablierung und Charakterisierung eines semi-kontinuierlichen Prozesses zur Produktion antimikrobieller Verbindungen aus Cyanobakterien
  • Mitarbeit in der Lehre
  • Betreuung von Abschlussarbeiten

Qualifikationsprofil

Voraussetzungen sind:
  • Ein sehr gut oder gut abgeschlossenes Master-Studium der Ingenieurs-oder Naturwissenschaften
  • Erfahrung in der Kultivierung von Mikroorganismen
  • Grundkenntnisse im Bereich Konzeption und Auslegung von Bioreaktoren
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, Kontakt- und Einsatzfreude
  • Bereitschaft zur Teamarbeit

Wir bieten

  • Möglichkeit zur Promotion
  • Hervorragende Möglichkeiten für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Fachtagungen
  • Übernahme von Verantwortung und Freiraum für die Umsetzung eigener Ideen
Weitere Informationen zu aktuellen Arbeiten am Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik finden Sie unter:

https://www.mv.uni-kl.de/biovt/

Die TU Kaiserslautern strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und bittet deshalb besonders Frauen, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt, ein Nachweis ist beizufügen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Kontakt für Bewerbungen

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an:

Technische Universität Kaiserslautern
Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik
z.H. Dr.-Ing. Dorina Strieth
strieth@mv.uni-kl.de
Gottlieb-Daimler-Str. 49
67663 Kaiserslautern

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Technische Universität Kaiserslautern

Das Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik ist einer der vier verfahrenstechnischen Bereiche an der TU Kaiserslautern. Im Bereich der Lehre ist die Bioverfahrenstechnik maßgeblich für den Studiengang Bio- und Chemieingenieurwissenschaft verantwortlich. Die Einrichtung des Lehrgebietes wird stetig weiter entwickelt, so dass für Lehre und Forschung sehr gute Voraussetzungen vorhanden sind.  Im Fokus...
Mehr über Technische Universität Kaiserslautern