Promotionsstelle: Struktur und Funktion eines Membrangebundenen Metalloprotein Komplexes

Graduiertenkolleg 1976: “Funktionelle Diversität von Cofaktoren in Enzymen”

Die Universität Freiburg (Albert-Ludwigs-Universität) begrüßt Bewerbungen für Doktorandenstellen in einem dreijährigen, strukturierten Programm in den vielfältigen Arbeitsbereichen des Graduiertenkollegs “Funktionelle Diversität von Cofaktoren in Enzymen” (GRK1976, www.cofactor-diversity.uni-freiburg.de/RTG).
Das Graduiertenkolleg fokussiert sich im Rahmen verschiedener Projekte auf die Diversität von Cofaktoren in Enzymen, darunter Enzymologie und Mechanismen der Cofaktoren und Enzyme, sowie Anwendungen in Medizin und Biotechnologie.

Ihre Aufgaben

Aktuell ist eine Doktorandenstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:
 
  • P2: Struktur und Funktion eines Membrangebundenen Metalloprotein Komplexes, Prof. Dr. Susana Andrade, Institut für Biochemie, Universität Freiburg
Ein Metalloprotein Komplex, der an der Reduktion von Acrylat / Methacrylat (Atmung) beteiligt ist, wird untersucht. In diesem Projekt werden strukturelle und kinetische Daten kombiniert, um zu verstehen, wie Elektronen aus dem Quinone-Pool in das aktive Flavin-Zentrum geleitet werden, wo der enzymatische Abbau von Methacrylat, einem rein künstlichen Molekül, das in Kunststoffen und Harzen vorhanden ist, stattfindet.
Der/die ausgewählte Kandidat/in wird lernen, Membranproteine ​​heterolog in Liposomen zu exprimieren, zu reinigen und zu rekonstituieren. Spezielle Techniken wie Stop-Flow, freeze-fracture/TEM, Kryo-EM, Proteinkristallographie, MST / ITC sind verfügbar. Studierende, die bereits Erfahrung in der Proteinreinigung, Proteinkristallographie oder kinetischen Arbeiten hatten, werden bevorzugt. Wir bieten eine hervorragende Gelegenheit, sich an einem spannenden Promotionsprojekt zu beteiligen, das biochemische, biophysikalische und strukturbiologische Instrumente in einem dynamischen und begeisterten Arbeitsumfeld mit modernster Ausrüstung und verschiedenen Möglichkeiten für nationale und internationale wissenschaftliche Kooperationen kombiniert.

Das dreijährige strukturierte Programm besteht aus Vorlesungsreihen, PhD-Seminaren, Workshops, Symposien und Retreats. Zusätzlich haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, Kurse für individuelle Bedürfnisse zu besuchen. Erfolgreiche Bewerber/innen erhalten den Doktortitel (Dr. rer. nat.).
Das Programm wird auf Englisch unterrichtet.

Ihr Qualifikationsprofil

Anforderungen:
  • hervorragende Absolventen in den Bereichen Pharmazie, Chemie, Biologie, Biochemie, Biotechnologie (Master oder gleichwertig)
  • nachgewiesenes Interesse an einem oder mehreren der oben angegebenen Forschungsfelder
  • hochmotiviert und engagiert
  • Interesse an einer aktiven Teilnahme am Programm der GRK
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Dauer der Promotion ist auf drei Jahre begrenzt. Das Gehalt entspricht dem Tarifvertag des deutschen Öffentlichen Dienstes (TV-L E13, 65%).

Folgende Unterlagen sind für Ihre Bewerbung als Doktorand/in erforderlich:
  • ein Anschreiben, in dem Sie Ihre Interessen und Gründe angeben, warum Sie Teil des GRK werden möchten, warum Sie dieses Projekt bevorzugen und warum Sie glauben, dass Sie in dieses Projekt passen würden
  • Ihren Lebenslauf
  • Ihre Abschlusszeugnisse und Studienzeugnisse mit einer Beschreibung des Bewertungsschemas
  • eine Zusammenfassung (maximal 1 Seite) Ihrer Diplom- oder Masterarbeit
  • eine Liste Ihrer Publikationen, falls verfügbar
  • Adressen von zwei potenziellen Referenzen und, falls vorhanden, Empfehlungsschreiben
  • einen konkreten Nachweis Ihrer Englischkenntnisse, d. h. Zertifikat (TOEFL, Cambridge-Zertifikat, IELTS); Deutsches Abitur ist als Nachweis für die Beherrschung der englischen Sprache geeignet
Alle Dokumente müssen auf Englisch eingereicht werden.

Bitte reichen Sie alle oben genannten Dokumente als ein PDF-Dokument ein.

Interessierte Kandidaten/innen schicken ihre Bewerbung mit allen verlangten Unterlagen als ein PDF-Dokument an susanne.elfert@pharmazie.uni-freiburg.de. Bewerbungen werden angenommen bis die Position besetzt ist. Bitte vermerken Sie “Bewerbung GRK1976 P2” in der Betreff-Zeile.

Kontakt für Bewerbungen

Susanne Elfert
GRK1976
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Pharmazeutische Wissenschaften
STefan-Meier-Str. 19
79104 Freiburg i. Br.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: GRK-P2_1118

Über Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

The “Green City” Freiburg in southwestern Germany is known for its idyllic location on the edge of the Black Forest, its excellent recreational offerings, its high environmental standards, its vineyards, and of course its university. Founded in 1457, the University of Freiburg is situated in the heart of the city. The many national distinctions it has attained for its excellent research and...

Mehr über die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg