CTA, PTA - Radiopharmazie, Qualitätssicherung (m/w/d)

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1.300 Betten betreuen wir mit über 6.000 Beschäftigten in 26 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000 Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.

Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet das Universitätsklinikum für die Kinder der Beschäftigten eine Betriebskindertagesstätte an. Unser MitarbeiterServiceBüro unterstützt Sie bei der Suche nach weiteren Betreuungsplätzen für Kinder, berät zur Pflege von Angehörigen und ermittelt auf Wunsch interne und externe Dienstleistungen. In den Ferien bieten wir für die schulpflichtigen Kinder ein abwechslungsreiches Programm. Weiter bietet das Universitätsklinikum Essen seinen Beschäftigten gute Weiterbildungsmöglichkeiten, Firmentickets über den VRR, preiswerte Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern, vergünstigte Mahlzeiten in der Kantine und ein jährlich stattfindendes Betriebsfest.

In der Klinik für Nuklearmedizin – Abteilung Radiopharmazie ist ab sofort die Stelle einer/eines

Technischen Assistentin/en (m/w/d)

(Aufgabenbewertung: bis Entgeltgruppe 9b TV-L)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen.

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung und Durchführung der Synthesen radioaktiver Arzneimittel
  • Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen (Gamma-, Positronen- und Betastrahlern)
  • Erfassung des partikulären und mikrobiologischen Laborstatus (Hygienemonitoring)
  • Allgemeine und radiopharmazeutische Laborarbeiten einschl. Abfallmanagement
  • Registrierung und Eingangskontrollen aller Reagenzien, Ausgangsstoffenund Materialien für die Herstellung radiopharmazeutischer Arzneimittel gemäß der GMP-Regularien
  • Unterstützung bei der Umsetzung bzw. Durchführung von herstellenden, qualitätssichernden und logistischen Aufgaben
  • Durchführung der vorgeschriebenen Qualitätssicherungsmaßnahmen gem. StrlSchV und EUGMP
  • Mitwirkung bei Qualifizierungen, Validierungen und Verifizierungen in der Herstellung und Qualitätskontrolle
  • Stellvertretende Hygienebeauftragte Person

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Technische/-r Assistent/-in, vorzugsweise der Chemie oder Pharmazie oder eine anerkannte vergleichbare Ausbildung
  • GMP Kenntnisse sowie Erfahrungen im Umgang mit radioaktiven Stoffen
  • Erfahrung in der Hygiene und min. eine begonnene Weiterbildung zur Hygienebeauftragten Person
  • Gute MS Office Kenntnisse (Access, Excel, Word)
  • Engagement, Fleiß und Interesse an radiopharmazeutischer Tätigkeit mit all seinen Facetten
  • Belastbarkeit und Flexibilität sowie Kommunikation- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit im 3-Schichtsystem (ca. 4-wöchentlich Mo - Fr)

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bestehend aus Anschreiben, tabellarischen Lebenslauf und Prüfungs- bzw. Arbeitszeugnisse innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige auf unserer Homepage unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 3163 vornehmlich per E-Mail in einer zusammenhängenden PDF-Datei an bewerbung@uk-essen.de oder schriftlich an das Universitätsklinikum Essen, Personaldezernat, Hufelandstraße 55, 45147 Essen.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zu Bewerbungszwecken gemäß der jeweils geltenden Regelungen zum Datenschutz. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Homepage unter: www.uk-essen.de.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Universitätsklinikum Essen

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung betreuen wir mit über 5.500 Beschäftigten sowie 54 Kliniken, Instituten und Fachzentren jährlich 180.000 Patienten. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.
Mehr über Universitätsklinikum Essen