Wiss. Mitarbeiter/in mit dem Arbeitsschwerpunkt Simulation der Tablettierung

Der Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik der Technischen Universität München (Standort Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Freising) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wiss. Mitarbeiter/in mit dem Arbeitsschwerpunkt Simulation der Pressagglomeration.

Aufgaben
In der Lebensmittelherstellung, aber auch in anderen Bereichen, spielt die Verpressung von Pulvern zu Tabletten oder Pellets eine wichtige Rolle zur Formulierung. Die dabei ablaufenden Prozesse vom Einzelkornbruch, Neuanordnung, Aufbau der Haftkräfte bis hin zum späteren Bruch des Agglomerats lassen sich aktuell kaum vorhersagen. Ein neuer Simulationsansatz soll die Möglichkeit bieten, den gesamten Prozess abzubilden. Ziel der Forschungsarbeit ist die experimentelle Untersuchung von Tablettierung und Bruch heterogener Stoffe sowie die Abbildung des gesamten Vorgangs in einer Simulation basierend auf einem neuen Ansatz der Diskreten Elemente Methode. Vorkenntnisse im Bereich Diskrete Elemente Methode sowie Programmierung in C++, und experimentelle Pressagglomeration (Pelletierung, Tablettierung, Extrustion u.a.) sind von Vorteil.

Anforderung
Geeignete Bewerber/innen besitzen gute Kommunikationsfähigkeiten und Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit. Voraussetzung für eine Einstellung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium in den Fächern Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen oder einer verwandten Fachrichtung. Geeignete Bewerber/innen besitzen großes Interesse an der experimentellen Umsetzung verfahrenstechnischer Prozesse, der Untersuchung relevanter Materialeigenschaften und ihrer Simulation.

Wir bieten
Die Position soll schnellstmöglich besetzt werden. Die Stelle ist befristet. Die Gelegenheit zur Promotion ist gegeben. Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen, wissenschaftlich geprägten Arbeitsplatz mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum. Die Bezahlung erfolgt gemäß Qualifikation nach TV-L. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte per E-Mail an svt-jobs@wzw.tum.de. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Technische Universität München
Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik
Dr.-Ing. Johannes Lindner
Gregor-Mendel-Str. 4, 85354 Freising
Tel. +49 8161 71-3275
Johannes.Lindner@mytum.de
www.wzw.tum/svt
www.tum.de
 
Kontakt für Bewerbungen
Technische Universität München
Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik
Dr.-Ing. Johannes Lindner
Gregor-Mendel-Str. 4, 85354 Freising
Tel. +49 8161 71-3275
Johannes.Lindner@mytum.de
www.wzw.tum/svt
www.tum.de
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über TUM Technische Universität München - Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik

Ziel des Lehrstuhls ist die Übertragung und Neuentwicklung systemverfahrenstechnischer Konzepte für lebensmittel- und getränketechnologische sowie biologische Prozesse. Die Systemverfahrenstechnik zeichnet sich als Disziplin durch ihre integrierende Herangehensweise aus. Durch die enge Verschränkung von mathematischen und informationstechnologischen Techniken mit aktuellem...

Mehr über die TUM Technische Universität München - Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: