wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in für Projekt ENPRO2-ORCA - Effiziente Orchestrierung Modularer Anlagen

 Technische Universität Dresden  Dresden
An der TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik, Professur für Prozessleittechnik, ist in der Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)

bis 31.10.2020 (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i.d.R. Promotion).

Aufgaben: wiss. Forschungstätigkeit im Rahmen des BMWi-Projektes ENPRO2-ORCA - Effiziente Orchestrierung Modularer Anlagen - im Teilvorhaben Methoden zur Orchestrierung. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt bei der prozesstechnischen und sicherheitstechnischen Bewertung von Modulen und modularen Anlagenkonzepten mit dem Ziel vorgeprüfter Module für den Einsatz in modularen Anlagen. Die Prüfung soll durch qualitative und quantitative Methoden, beispielsweise HAZOP und Simulation erfolgen. Besonderes Augenmerk ist dabei auf den Schutz von Know-How der Modulhersteller und Modulnutzer zu richten. Hierfür muss kritische Information gekapselt werden, was in einer gewünschten Trennung der entsprechenden Informationsräume resultiert. Ihre Forschungsergebnisse stimmen Sie mit Projektpartnern aus Industrie und Wissenschaft ab veröffentlichen diese auf internationalen Konferenzen und in anerkannten Fachjournalen.

Voraussetzungen: wiss. HSA der Fachrichtung (System)Verfahrenstechnik und Sicherheitstechnik.
Weiterführende Information zu Forschung und Lehre der Professur für Prozessleittechnik / Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik finden Sie unter https://tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/ifvu/svt.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 13.03.2018 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an: christin.haupt@tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik, Professur für Prozessleittechnik, Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik, z.Hd. Frau Haupt, 01062 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 
Kontakt für Bewerbungen
christin.haupt@tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Verfahrenstechnik und Umwelttechnik, Professur für Prozessleittechnik, Arbeitsgruppe Systemverfahrenstechnik, z.Hd. Frau Haupt, 01062 Dresden
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: