Masterarbeit - Optimierung von Elektrodeneinheiten in bipolar aufgebauten alkalischen Batterien

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggebende und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.
Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Im Rahmen des Projekts „KOBIBATT“- Kostengünstige Bipolarbatterien arbeiten mehrere Institute der Fraunhofer Gesellschaft eng zusammen an der Entwicklung eines bipolar aufgebauten Batteriedesigns. Eine Besonderheit der Fraunhofer-Bipolarbatterie besteht darin, dass die bisher genutzten metallischen Durchleiterfolien durch eine elektrisch hochleitfähige Polymerfolie (Bipolarfolie) ersetzt wird. Durch die Verwendung von polymeren Bipolarfolien ist es möglich den Batteriestack dichtungsfrei durch gängige Schweißverfahren zu fügen.

In der Masterarbeit sollen unterschiedliche Verfahren getestet werden, um Elektroden formschlüssig und mit möglichst geringem elektrischen Kontaktwiderstand mit der Bipolarfolie zu verbinden. Der Einfluss verschiedener Oberflächenbehandlungsmethoden, wie Vernickeln, Plasmabehandlung etc. auf den Kontaktwiderstand der Komponenten wird anschließend durch den Aufbau von Einzelbatteriezellen im DIN A6 Format untersucht. Zur Bestimmung der elektrischen und elektrochemischen Eigenschaften stehen Ihnen verschiedene Charakterisierungsmethoden, wie z.B. die Cyclovoltammetrie und die Impedanzspektroskopie zur Verfügung.

Aufgaben

  • Literaturrecherche zum Stand der Technik
  • Testen und weiterentwickeln verschiedener Verfahren zum Kontaktieren von Elektrode und Bipolarfolie
  • Untersuchung des Einflusses der verschiedenen Verfahren auf die Zellperformance durch den Aufbau von vollverschweißten Einzelbatteriezellen mit Hilfe von Laserstrahlschweißen und Kunststofffräsen
  • Elektrochemische Charakterisierung der Batteriezellen (Kapazitätsbestimmung und Strombelastbarkeit)
  • Abschließendes Testen der optimierten Parameter durch den Aufbau eines Mehrzellen-Batteriestacks
  • Dokumentation und Analyse der Ergebnisse in Form einer Masterarbeit

Qualifikationsprofil

  • Interesse an elektrochemischen Energiespeichern für stationäre Anwendungen
  • Interesse an praktischer Arbeit in labortechnischem Umfeld
  • Grundkenntnisse im Bereich Batterietechnik und Elektrochemie sind von Vorteil
  • Selbstständiges und engagiertes Arbeiten
  • Sehr gute deutsch und/ oder englisch Sprachkenntnisse

Wir bieten

  • Ein freundliches und kreatives Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten, die zu Ihrem Studium passen
  • Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung
  • Sehr gute IT-Infrastruktur
  • Umfassendes Fachliteraturangebot durch eigene Bibliothek
  • Zugang zu eduroam

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.

Kontakt für Bewerbungen

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer UMSICHT-2019-54. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den untenstehenden Link.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortetet Ihnen gerne:
Lukas Wilhelm
Tel.: 0208 8598-1583
E-Mail: Bewerbung@umsicht.fraunhofer.de


http://www.umsicht.fraunhofer.de

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 72 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: UMSICHT-2019-54

Über Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Fraunhofer UMSICHT gestaltet die Energie- und Rohstoffwirtschaft aktiv mit. Als Vorreiter für technische Neuerungen in den Bereichen Energie, Prozesse und Produkte will Fraunhofer UMSICHT nachhaltiges Wirtschaften, umweltschonende Technologien und innovatives Verhalten voranbringen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Innovationsfähigkeit der heimischen...
Mehr über Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT