wiss. Mitarbeiter/in (Elektroenergieversorgung)

An der TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik ist an der Professur für Elektroenergieversorgung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
wiss. Mitarbeiter/in
 
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)


für 36 Monate (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG) zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i.d.R. Promotion).

Aufgaben

Einarbeitung in die Regelung und den Betrieb von elektrischen Netzen, die über eine leistungselektronische Netzkupplung (eNK) entkoppelt sind; Anforderungsanalyse und Ableitung technischer Vorgaben für die eNK; Entwicklung und Implementation von Regelalgorithmen zum stabilen Betrieb von entkoppelten Netzen und zur Steuerung von Verbrauchern, Erzeugern und Speichern durch Änderung der Netzfrequenz; Erstellung von Netz- und Betriebskonzepten der eNK; Planung, Durchführung und Auswertung von Messungen in einem Feldtest der eNK; Ableitung von Handlungsempfehlungen für eine spätere Umsetzung des Konzepts im Regelbetrieb.

Qualifikationsprofil

sehr guter wiss. HSA der Fachrichtung Elektrotechnik (Schwerpunkt: elektrische Energietechnik) oder verwandter Disziplinen; fließend Deutsch und Englisch in Wort und Schrift; solide Kenntnisse in der Netzberechnung, insb. von Verteilnetzen sowie der Regelung von Umrichtern; Freude an der computergestützten Lösung von ingenieurtechnischen Aufgabenstellungen (MATLAB, Python, PowerFactory) und der Wissensvermittlung sowie projektbezogene Betreuung von Studierenden. Sie sind belastbar und haben Lust auf die Zusammenarbeit in einem interdisziplinär aufgestellten jungen Team qualifizierter Wissenschaftler/innen?

Wir bieten

Seit vielen Jahren werden am Institut für Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik zu den Themengebieten Selektivschutz in Nieder-, Hoch- und Höchstspannungsnetzen, Power Quality, Smart Grids, Induktive Wandler, Sternpunktbehandlung und Netzplanung sowohl öffentlich geförderte Projekte als auch gemeinsame Forschungsprojekte mit der Industrie und Netzbetreibern sehr erfolgreich bearbeitet.

Kontakt für Bewerbungen

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.09.2019 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik, Professur für Elektroenergieversorgung, Herrn Prof. Dr.-Ing. Peter Schegner,
Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden
. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

__________________________________________________________________________________________________________________________ Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector
JETZT BEWERBEN

Über Technische Universität Dresden

Die TU Dresden ist eine Volluniversität mit einem breiten Fächerspektrum. Die strukturelle Gliederung umfasst fünf Bereiche mit 14 Fakultäten: Mathematik und Naturwissenschaften Geistes- und Sozialwissenschaften Ingenieurwissenschaften Bau und Umwelt Medizin
Mehr über Technische Universität Dresden