Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d) für ein transnationales Projekt zum Thema Ernährung und Epigenom

Die Forschergruppe Diabetes e.V. am Helmholtz Zentrum München ist führend auf dem Gebiet der Pathogenese und Prävention von Typ 1 Diabetes und Gestationsdiabetes. Dazu untersucht sie die molekularen Mechanismen der Krankheitsentstehung, insbesondere das Zusammenspiel von Umwelt, Genen und Immunsystem. Ziel ist die Identifizierung von Markern zur frühen Diagnose und die Entwicklung von Therapien zur Prävention und Heilung von Diabetes. Die Forschergruppe Diabetes e.V. verfügt über eine jahrelange Erfahrung bei der Konzipierung und Durchführung von klinischen Studien (www.helmholtz-muenchen.de/idf).
Im Rahmen eines durch die JPI-Initiative „A Healthy Diet for a Healthy Life – Ernährung und Epigenom“ geförderten EU-Konsortiums besteht die einmalige Gelegenheit, in enger Zusammenarbeit mit den europäischen Partnern neue Erkenntnisse zur frühen Programmierung von Übergewicht und Diabetes zu erarbeiten.

Ihre Aufgaben

  • Planung und Durchführung von Analysen zum Thema Ernährung und Epigenom bei Kindern von Müttern mit Typ 1 Diabetes bzw. Gestationsdiabetes
  • Koordination der Aktivitäten (insbesondere der Datenanalysen) des Instituts in enger Zusammenarbeit mit der zentralen Projektkoordination und den beteiligten Partnern
  • Verfassen von Manuskripten
  • Administrative Betreuung des Projektes

Ihr Qualifikationsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Statistik, Naturwissenschaften oder Medizin, bevorzugt mit Promotion
  • Erfahrungen in der Durchführung statistischer Analysen mittels der Statistikprogramme R oder SAS
  • Erfahrungen im Bereich Epigenetik wünschenswert
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständigem, zielorientiertem und strukturiertem Arbeiten
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexibilität
  • Überdurchschnittliches, langfristiges Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Kreativität, Organisationsgeschick, eigenständiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit

Wir bieten

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Die Zusammenarbeit mit führenden Experten auf dem Gebiet der Diabetesforschung
  • umfangreiches Fortbildungsangebot
  • ein für 3 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis und eine Vergütung nach E13 TV-L in Vollzeit
  • Start zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Kontakt für Bewerbungen

Forschergruppe Diabetes e.V. am Helmholtz Zentrum München
PD Dr. oec. troph. Sandra Hummel
Heidemannstr. 1
80393 München
bzw. bevorzugt per E-Mail an:
sandra.hummel@helmholtz-muenchen.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: jv_2019

Über Forschergruppe Diabetes e.V. am Helmholtz Zentrum München

Der Forschergruppe Diabetes e.V. am Helmholtz Zentrum München ist führend auf dem Gebiet der Pathogenese und Prävention von Typ 1 Diabetes und Gestationsdiabetes. Dazu untersucht es die molekularen Mechanismen der Krankheitsentstehung, insbesondere das Zusammenspiel von Umwelt, Genen und Immunsystem. Ziel ist die Identifizierung von Markern zur frühen Diagnose und die Entwicklung von Therapien...
Mehr über Forschergruppe Diabetes e.V. am Helmholtz Zentrum München