DoktorandIn (m/w) am Forschungszentrum Neurodegeneration

Die Danube Private University (DPU) befindet sich in Krems an der Donau, Niederösterreich, dem Tor zum UNESCO-Weltkulturerbe Wachau in der Nähe der Metropole Wien. Die DPU war die erste Privat­universität in Österreich, die eine Fakultät Medizin/Zahnmedizin zur Akkreditierung führte und ist mittler­weile die führende private Zahnarztschmiede Europas. Seit Oktober 2019 bietet die DPU auch einen konsekutiven Bachelor-/Masterstudiengang in Humanmedizin an. Im Rahmen der Etablierung des Studienganges Humanmedizin wurde auch das Forschungszentrum Neuro­degeneration ge­grün­det, welchem ein modern ausgestattetes molekularbiologisch-biochemisches Forschungslabor zur Ver­fügung steht.

Am Forschungszentrum Neurodegeneration ist ab 1. März 2020 die Stelle einer/eines

Naturwissenschaftlichen Doktorandin/Doktoranden

Aufgaben

Das Forschungszentrum beschäftigt sich mit der Auf­klärung molekularer Mecha­nismen der Zyto­toxizität humaner Proteine, die mit neurodegenerativen Erkrankungen assoziiert sind (z.B. Amyo­trophe Lateralsklerose (ALS), Alzheimer-, Parkinson- und Huntington-Erkrankung). Als zelluläres eukaryo­tisches Modell­system verwenden wir überwiegend die Bäckerhefe Saccharo­myces cerevisiae. In diesem System sind zelluläre Mechanismen, wie die der Protein­qualitätskontrolle und der mito­chon­drialen Aktivitäten im Ver­gleich zum Menschen evolutionär konserviert. Wir exprimieren in Hefe die humanen krankheits­assozi­ierten Proteine und untersuchen, wie die Zellen auf die Expression dieser Proteine reagieren (z.B. Einfluss auf Überlebens­fähigkeit, mito­chondriale Aktivitäten, Protein­qualitäts­kontrolle). Des Weiteren unter­suchen wir die zelluläre Lokalisierung dieser Proteine und identifizieren deren spezi­fische Binde­partner. Durch gezielte genetische Manipulation der Hefe­zellen testen wir die Be­deutung zellulärer Mechanismen auf die Gesundheit der Zellen bei An­wesen­heit potenziell zytotoxischer Proteine. Die durch unsere Hefearbeiten gewonnenen Erkenntnisse werden in Kooperation gezielt in anderen Modellsystemen überprüft. Dies ermöglicht die Charakteri­sierung neuer, potenziell krankheitsrelevanter zellulärer und molekularer Vorgänge.

Qualifikationsprofil

Wir erwarten spätestens zu Arbeitsbeginn einen Abschluss in einem Masterstudiengang der mole­kularen Lebenswissenschaften (z.B. Biochemie, Zellbiologie, Molekularbiologie). Praktische Erfahr­ungen in grundlegenden biochemischen und molekularbiologischen Methoden sind erwünscht.

Wir bieten

Die DPU fördert die Karrieren von Frauen. Wir freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herz­lich will­kommen.

Kontakt für Bewerbungen

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden) senden Sie bitte bis spätestens 23. Februar 2020 ausschließlich per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei (max. 10 MB) an:
Assoz.-Prof. Dr. Ralf Braun, Zentrum Neurodegeneration, Danube Private University, 3500 Krems (ralf.braun@dp-uni.ac.at) (und in CC an Direktor R. Wagner MA: robert.wagner@dp-uni.ac.at).

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Danube Private University

Die DPU ist eine Privatuniversität für Medizin und Zahnmedizin. Sie bietet sowohl Grundstudien als auch psotgraduale Studien in diesen Bereichen an.
Mehr über Danube Private University