Doktorand IT-Sicherheit (w/m/d) im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik

Ihre Aufgaben

  • Sie forschen im Rahmen eines NRW-weiten Forschungsprojektes.
  • Mit 21 Partnern bestehend aus Hochschulen, Industrieunternehmen und Krankenhäusern arbeiten und forschen Sie eng zusammen zum Thema Sicherheit medizinischer IT-Geräte.
  • Eigenverantwortlich bearbeiten Sie verschiedene Forschungsaufgaben überwiegend im Bereich der Absicherung vernetzter Medizingeräte.
  • Neue Erkenntnisse dokumentieren Sie und präsentieren diese auf wissenschaftlichen Konferenzen.

Ihr Qualifikationsprofil

  • Sie haben einen sehr guten Masterabschluss im Bereich der Informatik oder einem anderen verwandten technischen Studiengang.
  • Ergänzend dazu haben Sie sich während Ihres Studiums mit der IT-Sicherheit und/oder vernetzten Medizingeräten befasst.
  • Darüber hinaus sind Sie strukturiert, organisiert und begeistert von Forschung und IT-Sicherheit.
  • Sie sind motiviert und möchten sich in der Absicherung vernetzter Medizingeräte einbringen.

Wir bieten

  • Eine Vollzeitstelle mit der Entgeltgruppe 13 TV-L, zunächst befristet bis zum 31.12.2021.
  • Eine kooperative Promotion in Zusammenarbeit mit dem Horst-Götz-Institut und der Ruhr-Universität Bochum.
  • Regelmäßigen Austausch mit den IT-Sicherheitsforschern der FH Münster und der Ruhr-Universität Bochum und eine Arbeit mit viel Freiraum in einem engagierten Team.
  • Einbindung in das Labor für IT-Sicherheit und das Promotionskolleg der FH Münster.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Fachhochschule Münster

Die Fachhochschule Münster ist bundesweit eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Auf dem Gebiet der industriellen Forschung nimmt sie eine Spitzenposition ein und zeichnet sich durch ihre bedarfsgerechte und praxisnahe wissenschaftliche Ausbildung aus.

Mehr über die Fachhochschule Münster