Promotionstelle »Lastgangprognosen bei der Flexibilisierung von Energieversorgungsanlagen«

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

In der Abteilung Energiesysteme stehen lokale Energiesysteme für die Versorgung von Objekten bis zu Stadtquartieren im Vordergrund. Wir untersuchen das dynamische Systemverhalten, entwickeln Simulations-, Optimierungs- und Prognosemodelle und führen energetisch-wirtschaftliche Bewertungen durch. Darüber hinaus bereiten wir Demonstrationsprojekte vor und setzen zusammen mit unseren Partnern erfolgversprechende Energiekonzepte um.

Ihre Aufgaben

In einem aktuellen Forschungsvorhaben wird das Potenzial von Energieversorgungsanlagen in Krankenhäusern für den elektrischen Energieausgleich untersucht. Über den Einsatz von Simulations- und Optimierungsmodellen wird erforscht, inwieweit die dezentralen Energieanlagen flexibilisiert werden können und welchen Beitrag sie zur Versorgungssicherheit und Integration erneuerbarer Energien leisten können. Die Untersuchungen erfolgen am praktischen Beispiel eines Krankenhauses, in dem umfangreiche Monitoringdaten erhoben werden, die in die entwickelten Modelle einfließen.

  Im Teilprojekt „Lastgangprognosen“ erwarten Sie die folgenden Aufgaben:
  • Entwicklung und programmiertechnische Umsetzung eines Wärmelastgangprognosemodells unter Verwendung datengetriebener KI-Prognosemethoden, z. B. Künstlicher Neuronaler Netze
  • Entwicklung einer Methodik zur Bewertung der Wechselwirkungen zwischen Wärmelastgangprognosen, Prognoseabweichungen und der Anlageneinsatzplanung
  • Simulationen, Untersuchungen, Analysen mittels des entwickelten Modells und unter Berücksichtigung weiterer Modelle aus dem zweiten Teilprojekt des Forschungsvorhabens
  • Ableiten von Erkenntnissen, Präsentation und Vertretung von Forschungsergebnissen auf Konferenzen und vor Projektpartnern
  • Mitgestaltung und -bearbeitung des Forschungsthemas, Betreuung und
  • Anleitung studentischer Hilfskräfte sowie Betreuung studentischer Abschlussarbeiten

Ihr Qualifikationsprofil

  • Sehr gut abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches oder mathematisches Studium (Diplom oder M.Sc.) im Bereich Energietechnik, Maschinenbau, Informatik oder Vergleichbares
  • Programmiererfahrung (idealerweise in MATLAB und Python)
  • Kenntnisse der energiewirtschaftlichen Zusammenhänge sowie idealerweise Kenntnisse im Bereich Prognoseverfahren
  • Ausgeprägte eigenverantwortliche und gewissenhafte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, schnelles Auffassungsvermögen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

  • Ein freundliches und kreatives Arbeitsumfeld
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (Mit-Kind-Büro, Gleitzeit, Kinderferienbetreuung, Elder Care)
  • Individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung
  • Ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung
  • Obst und Kaffee zur freien Verfügung
  • Begleitung der Dissertation durch die hausinterne Research-School
  • Sehr gute IT-Infrastruktur
  • Umfassendes Fachliteraturangebot durch eigene Bibliothek
  • Mitarbeiterrabatte / Corporate Benefits
  • Zugang zu eduroam
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach TVöD, EG 13 (50 %).
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von allen Geschlechtern

Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 72 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer UMSICHT-2019-32. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den untenstehenden Link.

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Maike Hasselmann
Telefon: +49 208 8598-1488
Bewerbung@umsicht.fraunhofer.de

http://www.umsicht.fraunhofer.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: UMSICHT-2019-32

Über Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Fraunhofer UMSICHT gestaltet die Energie- und Rohstoffwirtschaft aktiv mit. Als Vorreiter für technische Neuerungen in den Bereichen Energie, Prozesse und Produkte will Fraunhofer UMSICHT nachhaltiges Wirtschaften, umweltschonende Technologien und innovatives Verhalten voranbringen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Innovationsfähigkeit der heimischen...

Mehr über Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT