Promotion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Faserverbundwerkstoffe / Leichtbau-Produktionstechnologien

Zusammen mit unserem interdisziplinären Team arbeiten Sie an neuen automatisierten Produktionstechnologien zur Verarbeitung von Faserverbundkunststoffen (FVK) mit dem Ziel des industriellen Einsatzes. Sie analysieren und bewerten eigenständig Fragen und Herausforderungen im Umfeld der Faserverbundverarbeitung und entwickeln ganzheitliche Fertigungslösungen für verschiedene Branchen und Anwendungen, wie z. B. Drucktanks für Wasserstoff, Komponenten für den elektrischen Antriebsstrang oder Recyclingsysteme für die Wiederverwertung von FVK-Halbzeugen. Dabei verantworten Sie Ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte ganzheitlich – von der Technologieberatung und -planung über die technische Umsetzung in unserem hochmodernen Maschinenpark bis hin zur Implementierung in der Serienfertigung unserer Kunden.

Aufgaben

  • Entwicklung und Optimierung von Verarbeitungsverfahren, bspw. von thermoplastischen Faserverbundkunststoffen, insbesondere zur fertigungsgerechten Gestaltung von Komponenten für die Elektromobilität und für Wasserstoffspeicher
  • Analyse, Bewertung und Optimierung der Fertigungsprozesse sowie Entwicklung neuer Produktionsanlagen unter Einsatz von Methoden der Industrie 4.0
  • Eigenverantwortliche Akquisition, Koordination und Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten im nationalen und internationalen Umfeld
  • Präsentation Ihrer Forschungsergebnisse bei industriellen Auftraggebern sowie auf internationalen Konferenzen und Fachtagungen

Qualifikationsprofil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (TH / TU / Uni) der Fachrichtung Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Kunststofftechnik, Produktionstechnik, Mechatronik oder vergleichbar
  • Idealerweise erste Erfahrung im Bereich der Faserverbundkunststoffe oder der Produktionstechnologie
  • Begeisterung für angewandte Forschung, Interesse an innovativen Produkten und deren Produktionstechnologien sowie der Wunsch, in diesem Themenfeld zu promovieren
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist
  • Strukturierte Arbeitsweise und analytisch-konzeptionelles Denken
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten

  • Ein hoch motiviertes und kollegiales Team
  • Enge Zusammenarbeit mit namhaften Industriepartnern unterschiedlichster Branchen
  • Freiraum für Verantwortung und zur Umsetzung eigener Ideen
  • Exzellente fachliche und persönliche Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen Weiterbildungsprogrammen
  • Eine hochmoderne Ausstattung an Maschinen und Geräten
  • Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen in einem selbst entwickelten Thema
  • Flexible Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis
  • Hervorragende Aussichten auf attraktive Karrierechancen in Industrie und Forschung
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Wir setzen auf Vielfalt und berufliche Chancengleichheit. Durch Angebote wie flexible Arbeitszeiten, Eltern-Kind-Büro und Notfallbetreuung unterstützen wir unsere Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf.
Die nachhaltige Erhöhung des Anteils von Frauen in der Wissenschaft ist unser erklärtes Ziel.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Kontakt für Bewerbungen

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Herr Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt-Ing. Henning Janssen
Abteilungsleiter Faserverbund- und Lasersystemtechnik
Telefon +49 241 8904-261

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: IPT-2019-19

Über Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Das Fraunhofer IPT erarbeitet Systemlösungen für die vernetzte, adaptive Produktion. Unsere Auftraggeber und Kooperationspartner kommen aus der gesamten produzierenden Industrie – aus der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Automobilbau und seinen Zulieferern, dabei vor allem aus dem Werkzeug- und Formenbau, der feinmechanischen und optischen Industrie, aber auch aus den Life Sciences und vielen...
Mehr über Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT