Erforschung von Regelungsstrategien und Hardware-in-the-Loop Systemen für Windenergieanlagen

Das Institut für Regelungstechnik unter Leitung von Prof. Dirk Abel ist in der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen angesiedelt und vertritt dort die Regelungs- und Automatisierungstechnik. Dabei verstehen wir uns als Mittler zwischen der Regelungstheorie und den vielfältigen Anwendungsbereichen der Regelungs- und Automatisierungstechnik. Neben der Grundlagenausbildung im Bereich der Lehre liegen unsere Schwerpunkte der Forschungsarbeit in den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeug-, Verfahrens-, Energie- und Medizintechnik.

Ihre Aufgaben

Die Arbeitsgruppe "Energy" befasst sich mit vielseitigen regelungstechnischen Fragestellungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Dabei werden neue Regelungskonzepte für energietechnische Anlagen entwickelt und moderne Methoden der Regelungs- und Systemtheorie erforscht.
Im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten werden Sie an der Entwicklung, Implementierung und Umsetzung modellbasierter Regelungen für Windenergieanlagen und Hardware-in-the-Loop-basierter Prüfstände mitarbeiten. Die Leistungsfähigkeit der von Ihnen entwickelten Verfahren werden Sie im Originalmaßstab im Feld oder auf einem Systemprüfstand demonstrieren können, sodass die Portierung von Automatisierungslösungen auf industrielle Steuerungshardware ebenfalls Teil Ihres Tätigkeitsgebiets sein wird.
Zum nächst möglichen Zeitpunkt suchen wir eine(n) engagierte(n) Mitarbeiter(in), welche(r) sich mit der Erforschung und Umsetzung innovativer Automatisierungslösungen für Windenergieanlagen beschäftigt.

Ihr Qualifikationsprofil

Sie haben einen Hochschulabschluss (Master oder vegleichbar) des Maschinenbaus, der Elektrotechnik oder der Informatik mit vorwiegend regelungstechnischen Inhalten an einer ingenieurwissenschaftlichen Hochschule mit sehr gutem Erfolg absolviert. Sie besitzen ausgeprägte Grundlagenkenntnisse im Bereich der Regelungs- und Automatisierungstechnik und sind bestrebt, Ihr Wissen auf diesem Gebiet fortzuentwickeln und dieses engagiert in wissenschaftlichen Projekten einzubringen und im Rahmen von Lehrtätigkeiten an Studierende weiterzugeben. Sie sind kommunikativ und teamfähig, sprechen und schreiben fließend Deutsch und verfügen über gute Kenntnisse der englischen Sprache.

Wir bieten

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 1 Jahr ist vorgesehen, für drei weitere Jahre wird angestrebt.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Stelle ist bewertet mit TVL E-13.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Kontakt für Bewerbungen

Thomas Konrad M.Sc.
Institut für Regelungstechnik der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: jv-26286

Über RWTH Aachen

Unser Institut für Regelungstechnik unter Leitung von Prof. Dirk Abel ist in der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen angesiedelt und vertritt dort die Regelungs- und Automatisierungstechnik. Dabei verstehen wir uns als Mittler zwischen der Regelungstheorie und den vielfältigen Anwendungsbereichen der Regelungs- und Automatisierungstechnik. Neben der Grundlagenausbildung im Bereich der...

Mehr über die RWTH Aachen