Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Produktionstechnologie / Ultrapräzisionsbearbeitung für die Optikfertigung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Produktionstechnologie / Ultrapräzisionsbearbeitung für die Optikfertigung

Bei uns übernehmen Sie vom ersten Tag an spannende und verantwortungsvolle Aufgaben in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld. Sie analysieren und bewerten eigenständig Fragen und Herausforderungen im Umfeld der ultrapräzisen Zerspanung und entwickeln für unsere Auftraggeber anwendungsnahe Fertigungslösungen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche (z.B. Kameraobjektive und Displays für Smart Devices, Optiken für hochauflösende Endoskope oder Night-Vision-Systeme). Ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte verantworten Sie ganzheitlich – von der Technologieberatung und -planung bis hin zur Umsetzung in unserem hochmodernen Maschinenpark. Zur Erfüllung dieser Aufgaben steht Ihnen ein engagiertes und interdisziplinäres Team unterstützend zur Seite.

Ihre Aufgaben
  • Weiterentwicklung von ultrapräzisen Zerspanprozessen, insbesondere für die Herstellung optischer Komponenten, wie sphärische und asphärische Linsen, Freiformflächen und strukturierte Oberflächen
  • Eigenverantwortliche Akquisition, Koordination und Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten im nationalen und internationalen Umfeld
  • Selbstständige Versuchsdurchführung auf dem Shopfloor
  • Präsentieren von Forschungsergebnissen bei Auftraggebern sowie auf internationalen Konferenzen und Fachtagungen
  • Entwicklung und Umsetzung eigener Forschungsideen in enger Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Team
Was Sie mitbringen
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Maschinenbau, Produktionstechnik, Feinwerktechnik, Mikrosystemtechnik oder vergleichbar
  • Idealerweise erste praktische Erfahrungen
  • Begeisterung für technologische Herausforderungen in der Produktion
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist
  • Strukturierte Arbeitsweise und analytisch-konzeptionelles Denken
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Was Sie erwarten können
  • Eine professionelle und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Eigenverantwortliche Projektbearbeitung
  • Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen
  • Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen
  • Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Exzellente Ausstattung an Maschinen und Geräten

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wir setzen auf gleiche Chancen für Frauen und Männer. Durch vielfältige Maßnahmen wie flexible Arbeitszeiten, Eltern-Kind-Büro und Notfallbetreuung unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf. Die nachhaltige Erhöhung des Anteils von Frauen in der Wissenschaft ist unser erklärtes Ziel.
Kontakt für Bewerbungen
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Herr Dr.-Ing. Olaf Dambon
Abteilungsleiter Feinbearbeitung und Optik
Telefon +49 241 8904-233
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: IPT-2018-14

Über Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Das Fraunhofer IPT erarbeitet Systemlösungen für die vernetzte, adaptive Produktion. Unsere Auftraggeber und Kooperationspartner kommen aus der gesamten produzierenden Industrie – aus der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Automobilbau und seinen Zulieferern, dabei vor allem aus dem Werkzeug- und Formenbau, der feinmechanischen und optischen Industrie, aber auch aus den Life Sciences und vielen...

Mehr über die Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter:

*Ihre E-Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie akzeptieren die AGB und Datenschutzbestimmungen mit Absenden des Formulars.