Leitung des Mathematikzentrums Goethe-Universität Frankfurt

Im Qualitätspakt Lehre war die Goethe-Universität Frankfurt am Main mit ihrem Programm „Starker Start ins Studium“ auch in der zweiten Förderphase erfolgreich. Das Programm zielt auf die systematische Stärkung der Studieneingangsphase. Hierzu hat die Universität vier fachbereichsübergreifende Zentren zur Vermittlung wissenschaftlicher Grundlagenkompetenzen gegründet. Für die Fortsetzung des Programms in der zweiten Förderphase ist im Fachbereich Mathematik und im Zentrum Naturwissenschaften zum 01.08.2017 die Stelle einer/eines 
 
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E14 TV-G-U) 

zunächst bis 30.09.2020 befristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Der/die Stelleninhaber/in leistet eigenständige wissenschaftliche Lehre in der Studieneingangsphase der naturwissenschaftlichen Bachelorstudiengänge im Umfang von 6 LVS und ist zur hochschuldidaktischen Weiterbildung verpflichtet. 

Darüber hinaus beinhaltet die Tätigkeit folgende Aufgaben:
  • Leitung des Mathezentrums
  • Repräsentation und Vernetzung des Mathezentrums innerhalb und außerhalb der Universität (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Entwicklung und Organisation eines TutorInnen-/Mentoringprogramms im Mathezentrum, auch im Sinne des partizipativen Peer-Teachings
  • Betreuung von Begleitforschungsprojekten in Kooperation mit dem IKH und von Wirksamkeitsstudien in Kooperation mit der Abteilung Lehre und Qualitätssicherung
  • Ausbau und Weiterentwicklung des Beratungsangebotes im Mathezentrum für alle Fachbereiche
  • Führung der Geschäfte des Mathezentrums sowie Einwerbung weiterer Drittmittel zum Ausbau des Mathezentrums
  • Entwicklung von Projekten des forschenden Lernens und Service Learning für die Lehre der Mathematik in anderen Disziplinen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Service Learning
  • Konzeption eines Online-Studienwahlassistenten und eigenständige Durchführung von Studienorientierungsveranstaltungen für den Bachelorstudiengang Mathematik
  • Die Stelle dient der wissenschaftlichen Qualifikation des Stelleninhabers/ der Stelleninhaberin, es besteht die Möglichkeit zur selbstbestimmten Forschung. 
Der/Die StelleninhaberIn ist zur operativen und strategischen Mitarbeit im Programm Starker Start ins Studium, insbesondere im Zentrum Naturwissenschaften, im Umfang von 2 Stunden pro Woche verpflichtet. 

Anforderungen: Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik mit Promotion abgeschlossen. Sie haben einschlägige Erfahrung in der Lehre im Fach Mathematik und in der Vermittlung des Faches an Studierende der Naturwissenschaften an einer Universität gesammelt. Sie haben bereits TutorInnen betreut und Übungen bzw. Tutorien organisiert. Sie Verfügen über Kenntnisse/Erfahrungen in der Lehre im Bereich Brückenkurse und studienergänzender Angebote (eLearning). Vertiefte Kenntnisse in anderen naturwissenschaftlichen Fächern sind von Vorteil. 

Weitere Informationen zum Konzept „Starker Start ins Studium“ erhalten Sie unter: http://www.starkerstart.uni-frankfurt.de/56048655/Mathezentrum 
 
Kontakt für Bewerbungen
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 04.07.2017 in einem pdf Dokument an:

Studiendekan des Fachbereichs Mathematik und Informatik, Prof. Dr Christoph Kühn: bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de

Zentrum Naturwissenschaften, Dr. Julia Sommer: sommer@starkerstart.uni-frankfurt.de
Telefon: 069-798-29563
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Goethe-Universität Frankfurt

Die Goethe-Universität ist eine weltoffene Werkstatt der Zukunft mitten in Europa. 1914 von BürgerInnen für BürgerInnen gegründet, hat sie seit 2008 als autonome Stiftungsuniversität an diese Tradition wieder angeknüpft. Ihrer wechselvollen Geschichte kritisch verpflichtet, ist sie geleitet von den Ideen der Europäischen Aufklärung, der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit und wendet sich...

Mehr über die Goethe-Universität Frankfurt

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: