Postdoc-Stelle im Bereich der kardiovaskulären Forschung (Uniklinikum Düsseldorf)

Innerhalb der ersten Antragsperiode des Sonderforschungsbereichs 1116, „Master Switches in cardiac ischemia”, wurde eine IT-basierte Datenbank mit > 12.000 Patienten aufgebaut, in die zahlreiche Anamnese- und Untersuchungsdaten sowie diverse Outcomeparameter einfließen und die im Sinne einer Biodatenbank durch hinterlegte Blut- und Gewebeproben ergänzt wird. Innerhalb der zweiten Antragsperiode soll nun im Rahmen des Teilprojekts B12 „Insulinresistenz, Diabetes und metabolische Lebererkrankungen bei akutem Myokardinfarkt“ diese Datenbank für teilprojektüber­greifende Forschungs­projekte genutzt werden.
 
Ziel des eigenständig zu bearbeitenden Projektes ist es, die Komorbiditäten bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt weiter zu beleuchten. Im Fokus stehen dabei der Diabetes mellitus und die Anämie. Bezüglich des Diabetes mellitus ist der wissenschaftlich-translationale Austausch mit dem Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) angestrebt. Im diesem Rahmen soll mit einer klinisch-translationalen Datenbank diese pathophysiologischen Fragestellungen aufgebaut werden, um Risikomarker zu identifizieren, Therapietargets herauszuarbeiten und neue Therapiekonzepte zu entwickeln.

Ihre Aufgaben

Eine fundierte Analyse der Fachliteratur, die eigenständige Vertiefung der im Rahmen des SFB-Antrags vorformulierten Hypothesen sowie die Zusammenstellung und Entwicklung der Datensammlung sind ebenso zentrale Aufgaben wie Datenauswertung, statistische Analyse sowie die Verfassung von Manuskripten.

Ihr Qualifikationsprofil

Die/der Bewerber(in) sollte eine naturwissenschaftliche Ausbildung vorweisen (vorzugsweise ein Studium der Physik, Chemie, Biologie, Bioinformatik oder Biochemie) und über sehr gute IT-Kenntnisse verfügen.

Wir erwarten:
  • Ein hohes Maß an Motivation und wissenschaftlichem Interesse, um eigenständig ein Projekt voranzubringen.
  • Fundierte Computerkenntnisse, idealerweise Erfahrung im Umgang mit Datenbankstrukturen und/oder Programmierkenntnisse und ggf. in Bioinformatik.
  • Die Fähigkeit, sich eigenständig in komplexe Themen bzw. Programme einzuarbeiten und diese im wissenschaftlichen Kontext anzuwenden.
  • Erfahrung mit umfangreichen Datenanalysen.
  • Erfahrung in der statistischen Analyse wissenschaftlicher Daten sowie der grafischen Darstellung der Resultate.

Wir bieten

  • Ein interessantes und hochrelevantes wissenschaftliches Projekt.
  • Ein erfahrenes Team von Wissenschaftlern für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie für die Einarbeitung.
  • 4-Jahres-Vertrag mit der Option auf Verlängerung.
  • Vergütung nach EG 13 TV-L.
  • Arbeitsbeginn zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Kontakt für Bewerbungen

Ihre schriftliche Bewerbung mit den ausführlichen Bewerbungsunterlagen sowie Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins richten Sie bitte innerhalb von 3 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an die E-Mail-Adresse yvonne.heinen@med.uni-duesseldorf.de.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Universitätsklinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Collaborative Research Center 1116 „Master switches in cardiac ischemia“ Acute myocardial infarction (AMI) is among the most frequent cardiovascular disorders in the Western world. The Comprehensive Research Center (CRC, SFB) 1116 focuses on the acute and subacute phase post AMI using preclinical approaches in standardized small and large animal models as well as clinical investigations...

Mehr über die Universitätsklinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf