WissenschaftlicheR MitarbeiterIn /DoktorandIn: Medizintechnik

Das Institut für Medizingerätetechnik an der Universität Stuttgart ist Teil der Fakultät 7 (Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik (Maschinenbau)) und wurde im Juli 2017 gegründet. Wir befassen uns mit allen Fragestellungen der Medizintechnik, der Entwicklung von Medizinprodukten und der biomedizinischen Antriebstechnik.
Wir entwickeln, testen und optimieren Geräte, Instrumente und Verfahren und betrachten dabei den kompletten Produktlebenszyklus. In unseren Laboren sind Funktions- und Lebensdauertests von Komponenten, Materialien aber auch Nutzerschnittstellen und Workflows möglich.
Im Rahmen eines vom BMBF geförderten Kooperationsprojekts entwickeln wir einen flexiblen modularen Operationsroboter für Eingriffe im Gastrointestinaltrakt.

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst die selbstständig vorangetriebene Forschung auf dem Gebiet der Medizintechnik, insbesondere im vom BMBF geförderten Projekt FLEXMODE-BOT. Dieses befasst sich mit Fragen der robotischen Interaktion mit Weichgewebe und findet in enger Zusammenarbeit mit einer Arbeitsgruppe in Südkorea statt. Zur Durchführung der Projektarbeit sind Reisen nach Südkorea vorgesehen.

Ihr Qualifikationsprofil

Vorausgesetzt werden ein sehr guter universitärer Studienabschluss der Medizintechnik, der Elektrotechnik, der technischen Informatik oder der Mechatronik sowie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse. MaschinenbauerInnen mit ausgeprägter Affinität zu elektrotechnischen Themen sind ebenfalls aufgefordert, sich zu bewerben. Darüber hinaus sind Kenntnisse in wenigstens zwei der Bereiche Matlab/Simulink, Programmierung von Mikrocontrollern, Messtechnik und Regelungstechnik für die erfolgreiche Arbeit notwendig. Vorteilhaft sind Kenntnisse in der computerunterstützen Entwicklung (CAD, FEM) und eine deutliche Teamorientierung.
Erwartet werden ein sicheres Auftreten, Kommunikationsstärke am Telefon und per Mail, eine selbstständige und eigenmotivierte Arbeitsweise und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Techniken, Medien und Methoden.

Wir bieten

Die Gelegenheit zur Promotion wird gegeben. Die Stelle ist befristet.
Bei Vorliegen der persönlichen und fachlichen Voraussetzungen kann eine Eingruppierung bis EG 13 TV-L erfolgen.
Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.
Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte einen Lebenslauf, Ihr Abschlusszeugnis oder einen aktuellen Notenspiegel, eine zweiseitige Zusammenfassung Ihrer Master- oder Diplomarbeit im IMRaD-Style (Deutsch oder Englisch) sowie die üblichen Qualifikationsnachweise bei. Fassen Sie dies zu einer pdf-Datei zusammen. In Ihrem maximal zweiseitigen Anschreiben, das Sie als eigene pdf-Datei Ihrer Bewerbung beifügen, gehen Sie bitte auf Ihre Motivation und das, was Sie persönlich für eine Promotion mitbringen, ein.

Kontakt für Bewerbungen

Ihre Fragen beantwortet Prof. Peter P. Pott (peter.pott@imt.uni-stuttgart.de), der auch gerne Ihre Bewerbung bis zum 08.04.2019 entgegen nimmt.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: FLEXMODE/1-1

Über Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart ist eine führende technisch orientierte Universität in Deutschland mit weltweiter Ausstrahlung. Sie versteht sich als Knotenpunkt universitärer, außeruniversitärer und industrieller Forschung sowie als Garant einer auf Qualität und Ganzheitlichkeit ausgerichteten, forschungsgeleiteten Lehre. Der Stuttgarter Weg steht für interdisziplinäre Integration von Ingenieur-,...

Mehr über die Universität Stuttgart