3 Physik-Doktoranden (w/m/d) im Labor für Photonik (Laserphysik / Laserkristalle / adaptive Optik)

Ihre Aufgaben

  • In der Dissertation zur Laserphysik erforschen Sie monolithische Ultrakurzpulslaser auf Basis von Titan-Saphir mit ultrahoher Repetitionsrate, bauen diese selbst auf und charakterisieren sie.
  • Bei der Dissertation "Laserkristalle" untersuchen Sie neben Laserkristallen auch Referenzkristalle für die Spektroskopie sowie Kristalle für Laserkühlung – hierbei soll erstmals eine Methode der nichtlinearen Mikroskopie angewendet werden.
  • Die Dissertation zur adaptiven Optik erlaubt Ihnen, adaptive Spiegel für industrielle Hochleistungslaser und Weltraumteleskope zu entwerfen, zu bauen und dann zu charakterisieren.
  • Im Rahmen Ihrer Promotion agieren Sie in kleinen, übersichtlichen Teams – Sie werden intensiv betreut, haben aber keine Lehrverpflichtungen.
  • Weiterhin nehmen Sie regelmäßig an internationalen Konferenzen teil und können sich in einem Promotionskolleg überfachlich qualifizieren.

Ihr Qualifikationsprofil

  • Als Basis bringen Sie einen Masterabschluss (Uni oder FH) in Physik, Physikalischer Technik, Lasertechnik, Photonik oder einem vergleichbaren Fachgebiet mit.
  • Ergänzend haben Sie bereits Erfahrung auf dem Gebiet der Laserphysik und Optik gesammelt – und auch schon Ihr experimentelles Geschick unter Beweis gestellt.
  • Wir setzen außerdem darauf, dass Sie sich stark für das Modellieren mit MATLAB, Python oder per Finite-Elemente-Methode interessieren.
  • Wenn Sie Freude an der Erforschung neuer Laser, an innovativen Methoden zur Untersuchung von Laserkristallen oder an der adaptiven Optik haben, finden Sie bei uns das optimale Umfeld für Ihre Ambitionen.

Wir bieten

  • Wir arbeiten in einem internationalen Umfeld, finanziert überwiegend durch die European Space Agency, die DFG, das BMBF und das Land NRW.
  • Durch eine Landesförderung entstehen aktuell mehrere neue Labore, teilweise sogar mit Reinraumbedingungen.
  • Ein besonderer Vorteil für Sie: Unsere Forschungsarbeiten haben vielfach Bezug zu konkreten industriellen Anwendungen sowie zu Anwendungen in der Raumfahrt.
  • Ihre Promotion bei uns öffnet Ihnen zahlreiche Türen in Forschung und Entwicklung – z. B. bei Laserherstellern, Firmen der Optikindustrie und in öffentlichen Forschungseinrichtungen.
  • Sie erhalten eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (55 %) – Ihre Anstellung ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Informationen zur Arbeitsgruppe von Professor Wittrock und seinem Labor für Photonik finden Sie unter www.photonics-lab.de, zum Institut für Optische Technologien unter www.fh-muenster.de/iot.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung möglichst bis zum 15.03.2019 mit Angabe Ihrer Prioritäten für die drei Dissertationsthemen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Professor Ulrich Wittrock, Tel.-Nr.: 02551 9-62532.

An der FH Münster stellen wir uns gegen Diskriminierung und Ungleichbehandlung und fördern Vielfalt.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Fachhochschule Münster

Die Fachhochschule Münster ist bundesweit eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Auf dem Gebiet der industriellen Forschung nimmt sie eine Spitzenposition ein und zeichnet sich durch ihre bedarfsgerechte und praxisnahe wissenschaftliche Ausbildung aus.

Mehr über die Fachhochschule Münster