Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Die TU Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz ein attraktiver Arbeitgeber, der seinen Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in technischen, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.

Aufgaben

Im Fachbereich Physik der Technischen Universität Kaiserslautern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle (befristet auf 3 Jahre, 67% E13) zu besetzen:
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

im von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Sonderforschungsbereich/Transregio (SFB/TRR 88) „Cooperative Effects in Homo- and Heterometallic Complexes“ (3MET) https://www.uni-kl.de/3met/ . Eine Promotion im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle ist ausdrücklich erwünscht.
In 3MET haben sich 19 Teilprojekte der TU Kaiserslautern und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zusammengeschlossen, um in der nun gerade begonnenen 3. Förderperiode Fundamente für die Entwicklung neuer molekularer Systeme in Hinblick auf Lumineszenz, magnetische Eigenschaften und Katalyse zu schaffen.


Ihr Aufgabengebiet umfasst:
  • Wissenschaftliche Mitarbeit im 3MET-Teilprojekt C4 „Ultraschnelle molekulare Dynamik in metallischen Komplexen“. Zum Zuge kommen die Femtosekunden(fs)-zeitaufgelöste optische und Infrarot- (Molekülschwingungen) Laserspektroskopie sowie diverse statische optische Methoden. Unsere Untersuchungen werden komplementiert durch fs-Fragmentationsspektroskopie in der Gasphase.

Qualifikationsprofil

Unser Anforderungsprofil:
  • Erforderlich ist ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom oder vergleichbar) in Physik oder (physikalischer) Chemie.
  • Erwünscht sind Erfahrungen in mehreren der folgenden Arbeitsgebiete: Kurzzeit-Laserspektroskopie, Laserentwicklung, Photophysik bzw. -chemie, physikalische Modellierung molekulardynamischer Prozesse.
  • Eine engagierte Arbeitsweise und Teamfähigkeit in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld.
  • Gute englische und deutsche Sprachkenntnisse.
  • Betreuung studentischer Arbeiten und Mitwirkung in der Lehre.

Wir bieten

Wir bieten:
  • Fächerübergreifende, attraktive Forschung.
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 13 TV-L)
  • Zusätzliche Altersversorgung (VBL)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kontakt für Bewerbungen

Diller@physik.uni-kl.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: Prom-15

Über Technische Universität Kaiserslautern