Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Physiker, Materialwissenschaftler, Chemiker als Wissenschaftlichen Mitarbeiterk Doktorand - Plasmagestützten Synthese von Nanolegierungspartikeln mit magnetischem Kern und inerter Hülle – Experimente, Computermodellierung (m/w)

Am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM) e.V., Permoserstr.15, in Leipzig ist die Stelle eines/ einer


wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w)


auf dem Gebiet der


Plasmagestützten Synthese von Nanolegierungspartikeln mit magnetischem Kern und inerter Hülle – Experimente und / oder Computermodellierung“


ab sofort zu besetzen.


Aufgaben/Zielstellung:
Metallische Nanoteilchen, die aus einem magnetischen Kern und einer inerten Hülle bestehen, haben enormes Potential für Anwendungen in vielen Bereichen einschließlich der Lebenswissenschaften. Mit Hilfe eines neuen plasmagestützten Verfahrens ist es möglich, derartige Partikel mit variabler Form, Größe und Biofunktionalisierung herzustellen. Jedoch sind die der Synthese zugrundeliegenden physikalischen Prozesse im Detail weitestgehend unverstanden. In diesem Projekt sollen diese Aspekte für exemplarische binäre metallische Legierungen, wie Permalloy und Eisen-Gold, unter Verwendung von systematischen Experimenten und/oder atomistischen Computersimulationen (Molekulardynamik / Monte-Carlo) aufgeklärt werden. Dabei sollen i) die Entstehung von Struktur, Form und Phase, sowie ii) die Reaktionskinetik und iii) die Rolle energetischer Prozesse untersucht werden.


Qualifikationsanforderungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Physik, Materialwissenschaften oder Chemie (mit Master- oder Diplomabschluss)
  • Im Fall von Computermodellierung Programmierkenntnisse
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift zur wissenschaftlichen Kommunikation


Entgelt
Die Vergütung erfolgt nach TV-Ländern, Entgeltgruppe 13, zunächst befristet auf 2 Jahre, Verlängerung möglich.


Arbeitszeit
Die Arbeitszeit richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L und beträgt bei dieser Stelle
20 h/Woche (1/2-Stelle).


Schwerbehinderte werden bei gesundheitlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Unsere Forschungseinrichtung legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird gezielt gefördert.


Eine schriftliche aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und einschlägigen
Zeugnissen senden Sie unter Angabe der Kennziffer ausschließlich in einer zusammengefassten PDF-Datei bis zum 16.02.18 an unten stehende Adresse.
  • verwaltung@iom-leipzig.de




 
Kontakt für Bewerbungen
Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM) e.V., Permoserstr.15, in Leipzig,
verwaltung@iom-leipzig.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V.

Das IOM ist international bekannt für seine Kernkompetenzen auf dem Gebiet der Modifizierung von Oberflächen und dünnen Schichten unterschiedlichster Materialien im Mikro- und Nanometerbereich. Dazu werden vorrangig Ionen-, Elektronen-, Laser- und Plasmaverfahren eingesetzt. Die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte liegen in den Bereichen ultrapräzise...

Mehr über die Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V.

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: