Sie begeistern sich für Mobilität und neue Techno­logien? Dann haben wir etwas ge­mein­sam und sollten uns kennen­lernen. Unsere Engi­neering-Expertise bewährt sich in Fahr­zeugen auf der ganzen Welt: Für alle nam­haften Auto­mobil­her­steller und -zu­lie­ferer bringen wir tech­nisch perfekte Inno­va­tionen auf die Straße. An 32 Ent­wick­lungs­stand­orten und mit eigenen Prüf­ein­rich­tungen arbeiten 6.500 Mit­arbei­ter an der Reali­sierung span­nender Projekte vom Konzept bis zur Serie, vom Klein­wagen bis zum Truck.

Doktorand (m/w) - Forschungsgruppe Regelungstechnik

Standort: Gifhorn
Kennziffer: TM-R-23430

Ihre Aufgaben

Sie sind hoch­motiviert und möchten effizient und ziel­gerichtet eine Promotion ab­schließen? Dann sind Sie in der Forschungs­gruppe Regelungs­technik, mit dem Ziel elektrifizierte Antriebs­tränge, Hoch­effizienz-Motoren­technik und neuartige Komfort- und Sicherheits­systeme durch innovative Regelungs­konzepte für höchste Ansprüche vorzubereiten, genau richtig.
Für den Aus­bau der Forschungs­gruppe suchen wir Regelungs­techniker (m/w) mit dem Forschungs­schwerpunkt auf daten- und model­lbasierte Verfahren.
Ihre Aufgabe besteht in der Evaluation und Weiter­entwicklung von Methoden im Bereich Regelungs­technik, Diagnose, Maschinelles Lernen und Signal­verarbeitung als auch für Modell­bildung physikalischer Prozesse. Dabei liegt der Fokus auf der Entwicklung von neuen Algorithmen für den Einsatz in Motor­steuer­geräten. Durch den direkten Kontakt zur Serien­entwicklung und den Einsatz von Rapid-Prototyping-Hard­ware haben Sie jeder­zeit die Möglich­keit sich schnelles und effizientes Feed­back zu den einzelnen Entwicklungsschritten einzuholen.

Ihre Kompetenz

Sie haben Ihr Universitäts-Studium mit Vertiefungs­richtung Regelungs­technik überdurch­schnittlich erfolg­reich ab­solviert. Zudem besuchten Sie mindestens eine Spezial­vorlesung aus nach­stehenden oder vergleich­baren Themen­feldern:

  • Robuste Regelung
  • Maschinelles Lernen
  • Adaptive Regelung
  • Nichtlineare Regelung

Darüber hinaus bringen Sie folgende Erfahrungen mit:

  • MIL, SIL, HIL – Simulation, Modell­bildung und Simulation mecha­tronischer Systeme
  • Signal­verarbeitung
  • Arbeiten mit modernen Software-Entwicklungs­tools

Unser Angebot

IAV bietet ein Leistungs­spektrum, das in seinem Umfang einmalig ist – und damit auch die beruflichen Möglich­keiten für unsere Mitarbeiter. Bei uns arbeiten Sie an an­spruchs­vollen und zu­kunfts­weisen­den Aufgaben mit viel Frei­raum für Ihre Ideen. Durch gezielte Quali­fizierung bieten wir Ihnen beste Perspek­tiven für Ihre berufliche Ent­wicklung.