Naturwiss. Doktoranden (w/m) Fachrichtung Biologie/Biochemie Kennziffer 01454

Leiter (w/m) Studienzentrum

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen:

Für die NAKO-Gesundheitsstudie des Institutes für Epidemiologie und Sozialmedizin an der Universität Münster befristet bis 30.04.2023 einen engagierten und motivierten

Leiter (w/m) Studienzentrum
Kennziffer 01485 Vollzeitbeschäftigt
je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L

Das Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin betreibt das Studienzentrum der NAKO-Gesundheitsstudie (www.nako.de) an der Universität Münster. Die NAKO ist eine groß angelegte Langzeit-Bevölkerungsstudie, die von einem Netzwerk von Forschungseinrichtungen deutschlandweit durchgeführt wird. Die Studie soll die Ursachen von Volkskrankheiten wie z.B. Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf- und Infektionskrankheiten aufklären, Risikofaktoren identifizieren sowie Möglichkeiten der Früherkennung von Krankheiten verbessern. In diese Studie werden 200.000 Menschen im Alter von 20-69 Jahren aus ganz Deutschland eingeschlossen, von denen 10.000 aus Münster kommen.

Ihre Aufgaben bei uns:

  • Leitung des NAKO-Studienzentrums Münster mit Fachverantwortung für das Personal
  • Koordination der Untersuchungen und Mitarbeit bei der Durchführung der NAKO-Gesundheitsstudie
  • Kollaboration mit den anderen teilnehmenden Zentren
  • Supervision des Untersucherteams
  • Teilnahme an zentralen Schulungen der Kooperationspartner
  • Erstellung und Auswertung von Qualitätsmanagementdaten
  • Organisation und Durchführung von Site Visits bei NAKO-Studienzentren in Deutschland
  • Beteiligung an der universitären Lehre

Unsere Anforderungen an Sie:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, Naturwissenschaften, Gesundheitswissenschaften oder Ähnlichem
  • eine Zusatzqualifikation in Epidemiologie oder Public Health ist wünschenswert
  • Erfahrungen in der Teamführung, gute Kommunikationsfähigkeiten, soziale Kompetenz und hohes Maß an Organisationsgeschick
  • Erfahrungen in der Durchführung und Berichterstattung von Drittmittelprojekten sind von Vorteil
  • gute EDV-Kenntnisse (MS Office) und Erfahrungen mit einem Statistikpaket (SAS/SPSS/Stata/R)

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem interessanten, langfristig angelegten Forschungsprojekt mit einem vielseitigen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz und einem aufgeschlossenen Team
  • Möglichkeit zur akademischen Weiterqualifikation (Promotion, Habilitation)

Bei inhaltlichen Rückfragen zu dieser Stelle wenden Sie sich gerne an Herrn Prof. Klaus Berger, bergerk(at)­uni-muenster(dot)­de, Tel.: 0251 83-55650.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese unter Angabe der Kennziffer bis zum 19.01.2018 an die Verwaltung des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D5, 48149 Münster oder bewerbung(at)­ukmuenster(dot)­de zu senden.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.